Musiksteuerung

Ys III - Wanderers From Ys

HOT
Cover Genre: Action Adventure spielbar auf: PAL, NTSC
Spielerzahl: 1
Features: Batteriespeicher
Sprache: englisch
Hersteller: Renovation, Telenet Japan, Nihom Falcom Version: Version
erschienen: 1991
System: Mega Drive
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Tips | Codes | Cheats | Pics | Musik | Kommentar

 

Beschreibung:

Einige Jahre nach den Abenteuern im ersten Teil zieht unser Held immer noch durch das Land, auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Begleitet wird er vom ehemaligen Dieb Dogi, der ihm damals schon oft geholfen hat.
Eines Tages hören sie von Zigeunern Gerüchte über Unheil in der Kenai Region. Als die magische Kugel der Wahrsagerin auch noch bei der Befragung zerspringt, macht sich Dogi Sorgen. Seine Heimatstadt Sarina liegt inmitten dieses Landes und immer wieder taucht der Name Demanicus auf... ein Dämon, der vor langer Zeit schon einmal besiegt wurde und seit dem durch die Kraft von 4 mystischen Statuen im Erdreich verbannt ist. So ist das doch die beste Gelegenheit endlich mal wieder die alten Freunde zu besuchen, die er seit 10 Jahren nicht mehr gesehen hat.
In Sarina angelangt erfahren sie eine Menge Neuigkeiten und hören von den Problemen der Einwohner.
Nach der Wiedersehensparty macht sich Adol gleich auf den Weg, um diverse kleine Aufgaben zu lösen. Vorher wird noch ordentlich im Waffenshop und im Kräuterladen eingekauft und dann geht es los. Sobald man die Stadt verläßt, gelangt man auf eine Übersichtskarte. Dort legt man seinen nächsten Zielort fest. Steht am Anfang nur die Tigre Mine zur Wahl, kommen im späteren Verlauf noch weitere Orte hinzu.
Diese Actionszenarios werden dann wieder in der Seitenansicht gezeigt. Dort kann unser Held springen, sich ducken, krabbeln, Gegenstände benutzen und natürlich sein Schwert sprechen lassen. Für besiegte Gegner gibts Gold und Erfahrungspunkte. Im Statusmenü kann man seinen Werdegang verfolgen und einsehen, wieviele Punkte noch zum Aufstieg in ein neues Level fehlen. Mit ihm steigen dann die Punkte bei Abwehr und Angriff und natürlich auch der Lebensbalken.
Außer Gegenstände, welche automatisch an richtiger Stelle benutzt werden gilt es auch noch andere Dinge zu finden. Wie im ersten Teil gibt es auch hier wieder Ringe mit verschiedenen Wirkungen. War die Zauberkraft damals beständig, ist sie hier allerdings zeitlich begrenzt. Mit jedem besiegtem Gegner steigt das Zeitkonto um eine Sekunde bis zum Maximalwert von 255. Legt man ein Ring an, werden die Punkte in Echtzeit abgezogen.
Hat man die Aufgaben in einem Actionlevel gelöst an dessem Ende meist ein übermächtiger Endgegner wartet, geht es meist wieder automatisch zurück nach Sarina.
Die Erfolge lassen sich in drei Speicherständen sichern.

 

Bewertung:

Dieses Spiel ist wie auch schon der erste Teil eine sehr gelungene Mischung aus RPG und Action Adventure, wobei diesmal doch das Letztere überwiegt. Es gilt zwar wieder verschiedene Aufgaben zu lösen und massig Gegenstände zu finden, jedoch gibt es diesmal kaum Rätsel. Der Weg ist wieder sehr gradlinig und läßt keine Bewegungsfreiheit. Theoretisch kann man eigentlich nichts übersehen. Es gibt nur eine Stadt mit zwei Geschäften und einer Hand voll Leuten, welche euch fast das ganze Spiel hindurch das Selbe erzählen.
Auch hier werden keine neuen Wege zugänglich, bis die aktuelle Aufgabe nicht gelöst ist. Hört sich langweilig an? Ist es aber nicht. :)
Aber es gibt auch winzige Ungereimtheiten...
Aus Aron Christian ist auf mystische Weise Adol Christine geworden... Zauberei, oder ein üblicher Renovation-Schreibfehler?
Der zweite Mangel liegt in den Menüs. Mir ist oft passiert, daß ich nach dem Ableben aus Versehen wieder den Anfang ausgewählt habe und nicht meinen Speicherplatz. Bei dieser langen Startsequenz, welche man nicht abbrechen kann, ist dann ein Reset doch angebracht. Warum merkt sich das Game nicht den zu letzt benutzten Specherplatz?
Tja, und das war es auch schon mit Kritik...
Um so mehr positives ist zu berichten.
Der bereits erwähnte Spielstart mit seinem knapp 11 Minuten langem Intro aus Text und Bildern, die kontinuierlich weitererzählte Story, die ganze liebevolle Gestaltung treiben die Präsentation in die Höhe. Dazu zähle ich auch, die durchdachten, leicht zu bedienenden Menüs, und der übersichtliche Spielbildschirm. Die Spielfläche ist zwar dadurch etwas eingeschränkt, jedoch wirkt sich das nicht negativ auf das Spiel aus und sieht dazu einfach nur chic aus.
Die Grafik ist insgesamt überdurchschnittlich. Die Bilder und Hintergründe sind fein und detailreich gezeichnet. Parallaxscrolling, wo man hinschaut. Die Figuren sind zwar nicht sehr groß, aber nett animiert.
Die Soundeffekt sind ok und die Musik gehört für mich einfach zur Spitzenklasse beim MD. Das Grundthema ist zwar immer das Gleiche irgendwie, was aber nur auffällt, wenn man alle hintereinander hört. Im Game wirkt es doch sehr abwechslungsreich. Auf jeden Fall ist sie stimmungsbezogen und einfach nur fetzig. Endlich wurden mal die Möglichkeiten nahezu ausgeschöpft.
Die Handhabung der Items und Ausrüstung ist wieder sehr übersichtlich und diesmal gibt es auch eine Erklärung zu jedem Gegenstand nach betätigen der C Taste.
So leicht wie in den Menüs ist auch die Steuerung in den Actionszenen. Gutmütig befolgt Adol jede Anweisung auf das Genauste und ohne Verzögerung, was auch dringend nötig ist. Denn einge Spielabschnitte und Obermotze haben es sehr in sich. Aber oft ist nur die richtige Taktik und eine kluge Benutzung der Gegenstände erforderlich.
So leicht wie die Spielkontrolle ist auch das Game selber. Der Wirkungskreis des Schwertes ist wirklich sehr groß. So daß man gelegentlich Gegner auch schon bekämpfen kann, während man noch für sie unerreichbar ist. Hat man mit einem Gegner eventuell doch Probleme, sammelt man einfach noch ein paar Erfahrungspuntke bis zum nächsten Level und kann ihn dann umrennen. Naja fast *g*
So bleibt Demanicus selber die einzige echte harte Nuß. Denn weiter als Level 12 kann man nicht aufsteigen. Dann ist einfach nur eine schnelle Reaktion gefragt. Aber länger als 2-4 Tage sollte niemand für dieses leider so kurz geratene Topgame brauchen.
Ein Muß für Action Adventure Fans. RPG-ler dürften auch Freude dran haben, sind aber wohl etwas unterfordert.

 

Tips:

Lauft alle möglichen Wege ab (es sind ja eh nicht viele) und es kann euch kein Gegenstand entgehen. Ist im Equip-Bildschirm kein Feld mehr frei, habt ihr alles gefunden.
Speichert oft ab. Man weiß nie, was hinter der nächsten Tür lauert. Es gibt sicher zahlreiche unerwartete Tode.
Versucht Demanicus mit vollem Leben und sämtlichen Items zu erreichen. Dort werdet ihr alles brauchen.
Ihr könnt selber die besten Varianten zum Sieg über ihn ausprobieren. Meine Empfehlung lautet:
Kommt ihr unverletzt, mit Herb und Necklace bei ihm an, stehen euch somit drei Leben zur Verfügung. Das sollte reichen. Schlagt zu erst nach seinen Armen. Jeder braucht knapp 10 Treffer. Sind beide zerstört, benutzt das Amulet 3 Mal, welches schon mal ein paar Punkte abzieht. Legt den Powerring an und lauft unter ihn, sobald er stehen bleibt. Springt ein Mal hoch und trefft ihn mit dem Schwert. Wartet dann geduckt seine magischen Feuerbälle ab und führt dann noch zwei Sprungattacken aus. Und wieder von vorne...
Das Schwerste daran ist, das richtige Gefühl der Sprunghöhe zu finden. Ist man zu niedrig, trifft man nicht. Springt man zu hoch, steckt man selber Treffer ein. Übung macht den Meister. Behaltet dabei ständig euren Lebensbalken im Auge und benutzt rechtzeitig das Herb. Wartet aber so lange wie möglich, um keine Punkte zu verschenken. Zur Sicherheit habt ihr ja noch das Necklace, welches sich autmatisch benutzt.

 

Codes:

0065704E71 - unendlich Ring Energie

 

Cheats:

Levelauswahl

Wenn ihr mit einem Gegner absolut nicht fertig werdet, könnt ihr Erfahrungspunkte sammeln, bis ihr das nächste Stärkelevel erreicht habt. Dann wird es wesentlich leichter. Oder ihr benutzt diesen Cheat...
Geht im Spiel in den Statusscreen. Haltet dann am Pad 2 die Taste C gedrückt und ihr könnt mit hoch / runter euer Level selber auswählen.
So ist es auch möglich seine Gesundheit zu jeder Zeit wieder herzustellen...
Aber ob es dann wirklich noch Spaß macht???

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4 Screenshot 5 Screenshot 6 Screenshot 7 Screenshot 8 Screenshot 9 Screenshot 10 Screenshot 11 Screenshot 12

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019