Musiksteuerung

Syd Of Valis

Wertung
Cover Genre: Action Game spielbar auf: PAL, NTSC
Spielerzahl: 1
Features:
Sprache: englisch
Hersteller: Telenet Japan, Renovation Version: Version
erschienen: 1992
System: Mega Drive
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Cheats | Pics | Kommentar

Beschreibung:

Screenshot 9

Du bist Yuko und wie aus dem ersten Valis-Teil bekannt nur eine einfache Studentin. Wenn, ja wenn du nicht mal wieder ferne Stimmen hören würdest, die nach dir rufen. Und endlich erkennst du ganz deutlich deine Freundin Reiko, welche im Vorgänger so tragisch ums Leben kam und sich nun aus dem Reich der Toten meldet. Sie bittet dich um Hilfe, einmal mehr die Welt zu retten.
Diesmal wird die Gefahr durch Megas, dem Herrn der Unterwelt verkörpert. Dieser war schon ewig in einer anderen Dimension eingesperrt, weil er früher schon gehörig für Unruhe sorgte. Tolpatschiger Weise haben ein paar Rebellen bei ihren militanten Aktionen das Siegel gebrochen und so seinen Weg zur Rache freigegeben. Da es natürlich nur einen Herrscher geben kann, macht Megas sich gleich auf den Weg nach Vanity, den Sitz der Königin. Dabei erfahren wir so ganz nebenbei, dass sie die Mutter von Syd ist. Zufälle gibt's aber auch...
Trotz größter Eile kommst du natürlich zu spät und kannst ihren Tod nicht mehr verhindern. Aber Rache muss sein und so folgt ihr Megas in sein Schloss (wo hat der das nur so schnell her?), um ihn zur Rede zu stellen. Nach einem erbittertem Kampf muss er feststellen, dass ihr der bessere Kämpfer seit und bittet um Gnade. Er bleibt zwar Regent (hähhh???), aber ernennt euch zum rechtmäßigen Beschützer der Welt und bittet euch Vanity zu retten (Aber wovor eigentlich? Er ist doch der Fiesling...)
Das wird in diesem Shooter nicht verraten. Gibt es etwa noch weitere Teile? Ich hoffe nicht.
Wie im ersten Teil verfolgt ihr das Geschehen wieder in der Seitenansicht. Diesmal gibt es aber vier Waffen zur freien Auswahl, welche jedoch erst erkämpft werden müssen. Außer der Bewaffnung gibt es dann meist auch noch die passende Rüstung dazu, welche dann die Angriffs-, Veteidigungs- oder Geschwindigkeitswerte beeinflusst.
Das Game besteht aus 5 Landschaften, welche sich jeweils in bis zu 3 Etappen gliedern. Am Ende jedes Abschnittes wartet ein bedeutend größerer und widerstandsfähiger Zwischen- oder Endboss. Zum Glück wird nach jedem größerem Kampf der in jedem Level wachsende Lebensbalken aufgefüllt, denn heilende Herzen sind nur recht selten zu finden. Ebenso rar sind die Rücksetzpunkte verteilt, so dass man bereits besiegte Obergegner nach dem Verlust eines Lebens wiederholt gegenüber steht. Continues gibt es diesmal keine, aber ein paar versteckte Extraleben. Außerdem gibt auch bei allen 5000 Punkten ein Leben zusätzlich.

Bewertung:

Genauso hirnverbrannt, wie lückenhaft die Story ist, ebenso mies ist das ganze Spiel. Langsam liegt mir auf der Zunge."Typisch Telenet bzw. Renovation...". Ist die Story wirklich so bescheuert, oder ist das nur das Ergebnis einer miesen Übersetzung ins Englische, welche dazu nicht einmal vollständig ist? Der Abspann ist teilweise noch in japanisch.
Die Grafik wurde im Vergleich zum ersten Teil zwar durch größere Figuren und angenehmeres Scrollen etwas verbessert, aber die Level wirken trotzdem leer und die Animationen kann man auch vergessen. Ebenso so sieht es mit der Musik und dem ganzen Gameplay aus.
Es hat sich zwar alles etwas gesteigert, aber als gutes Game kann ich es dennoch nicht bezeichnen.
Einzig und allein die Zwischengegner und Endbosse gefallen ein wenig, sind aber auch eher langweilig, weil man oft nur einen bestimmten Standort finden, mit Dauerfeuer draufhalten und dann sein Ableben abwarten braucht.
Der Japano-Manga-Stil ist auch nicht jedermanns Sache und in einem Actiongame eher unpassend.
Absolute Shooterfans können mal reinschauen. Allen anderen rate ich ab.

Cheats:

Unbesiegbarkeit

Gebt im Titelbild folgende Kombination ein:
Hoch - Runter - Links - Rechts - A - B - Hoch - Runter

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4 Screenshot 5 Screenshot 6 Screenshot 7 Screenshot 8

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019