Musiksteuerung

Streets Of Rage 3

Wertung
Cover Genre: Beat'em Up spielbar auf: PAL
Spielerzahl: 2
Features: 6-Button-Pad
Sprache: englisch
Hersteller: Sega Version: Version
Version
erschienen: 1994
System: Mega Drive
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Tipps | Cheats | Codes | Pics | Musik | Video | Kommentar

Beschreibung:

Alles fängt mit einem Brief von Blaze Fielding an Axel Hunter an. "Lieber Axel. Von einem Bekannten Dr.Zan habe ich grausame Neuigkeiten erfahren. Das Syndikat ist zurück und versucht unter der Führung von Mr.X alle hohen Amtsträger durch mechanische Duplikate zu ersetzen. Das Chaos herrscht in der Stadt. Immer wieder gibt es Bombenanschläge. Seit kurzem ist der Polizeichef auch verschwunden. Adam ist leider verhindert, schickt aber seinen Bruder Skate. Kannst Du uns bitte auch helfen?".
Also trifft sich das Quartett in der Stadt, um den Behauptungen nachzugehen. Denn Adam traut diesem Dr.Zan nicht so ganz, denn schließlich ist das ein Cyborg, ein Überläufer des Syndikates. So führt sie der Weg durch Lagerhallen, die Innenstadt, eine Baustelle, unterirdische Gleisanlagen, eine Disco und vieles mehr, bis das vermeintliche Hauptquartier von Mr.X erreicht wird. Aber hält er sich wirklich in diesem Palast auf?
Insgesamt sind 7 hammerharte Level zu bestehen. Jedes besteht aus bis zu vier Unterabschnitten. Unterwegs können wieder Brathühner und Äpfel zum Heilen und auch jede Menge Waffen eingesammelt werden. Wobei nicht jeder der vier Kämpfer gleich gut mit allen umgehen kann.
Im Vergleich zum zweiten Teil hat sich das Schlagrepertoire wieder vergrößert. Nach Doppelklick in eine der vier Richtungen können die Akteure nun auch rennen. Und nach dem Einsammeln bestimmter Waffen stehen noch weitere Spezialangriffe zur Verfügung.
Weiterhin wurden mehr Geheimnisse in diesem Spiel eingebaut, welche es gilt herauszufinden.
Natürlich wurde diesmal auch an die 2 Spieler-Funktion gedacht, was die ganze Sache sehr viel einfacher macht. Dort kann man sich dann auch heiße Duelle in kurzen Levelabschnitten liefern. Leider geht es auch diesmal wieder nicht gegen einen Computergegner

Bewertung:

Dies war mal wieder ein Test, wo es sehr schwer fällt, die richtigen Worte zu finden.
Eigentlich hatte ich mich schon sehr auf dieses Spiel gefreut, aber so richtig super ist es doch nicht geworden. Meine Erwartungen nach dem herausragendem Vorgänger konnten leider nicht erfüllt werden. Aber warum ?
Zum Anfang mal die guten Seiten.
An der erstklassigen Präsentation gibt es nichts zu rütteln. Der Vorspann erklärt die Story, welche immer wieder in schönen Zwischensequenzen weiter verfolgt wird und natürlich mit einem gelungenem Abspann endet. Genau genommen gibt es hier vier Endings. Mehr dazu bei den Tipps.
Weiterhin positiv sind die Level. Sie sind nicht nur bedeutend größer als bei den Vorgängern, sondern auch wesentlich abwechslungsreicher, feiner gezeichnet und zahlreich animiert.
Die Animationen der Figuren sind ebenso erstklassig. Wobei mir die Gesichter im zweiten Teil irgendwie angenehmer waren.
Super ist natürlich auch wieder die unheimliche Vielfalt an Schlägen und Bewegungen. Durch die Unterstützung des 6 Button Pads gehts diesmal noch wesentlich besser von der Hand. So fällt es weg, gleichzeitig B und C für den rückwärtigen Angriff drücken zu müssen, was ja doch nicht immer so geklappt hat. Ebenso sinnvoll ist natürlich das Rennen. Dadurch ist der ganze Spielablauf noch flüssiger und rasanter geworden.
Neu ist diesmal, dass es versteckte Kämpfer gibt. Mehr dazu auch wiederum bei den Tipps.
Gelungen sind auch wieder die krachenden Soundeffekte.
Wobei wir auch gleich bei den negativen Auffälligkeiten angelangt sind.
Der Mega Drive ist mit diesem Game offensichtlich überlastet. Die Musik nimmt anscheinend schon so viele Stimmen in Anspruch, dass für die Effekte kaum noch was übrig ist. Oft hört man bei den Schlägen (wenn überhaupt) nur noch ein feines Zischen. Schade. Dadurch geht viel Athmosphäre verloren. Außerdem wirkt sich das auch negativ auf das Gameplay aus, weil man seine Treffer halt nicht hört.
Die Überlastung macht sich auch beim Abspann bemerkbar. Oder kann es gewollt sein, dass der Text stehen bleibt, wenn ein anderes Hintergrundbild geladen wird?
Aber auch im Spiel ist dieser Mangel erkennbar, denn gelegentlich funktionieren die Angriffe nicht so, wie geplant und man muss unfreiwillig die Treffer kassieren. Auch dies wirkt sich natürlich schlecht auf den Spielspaß aus.
Wo wir schon beim Spielspaß sind... Der Schwierigkeits grad ist ja dabei auch entscheidend und da hätte man ruhig noch etwas dran arbeiten können. Der leichte ist ok, aber der normale schon wieder zu schwer. Dafür merkt man zwischen normal und hart dann kaum einen Unterschied... Nicht besonders ausgewogen.
Unausgewogen ist diesmal auch irgendwie die Spielerauswahl. Diesmal sind die Unterschiede zwischen den Kämpfern doch beachtlich. Dumm ist nur, dass für man für jedes Level am liebsten einen anderen nehmen würde. Da man aber leider nur im Todesfall nen anderen Spieler wählen kann, dürfte das eng werden *g*.
Eng wird es auch, wenn es um die Musik selber geht. Wie definiert man Musik? Muss da eine Melodie sein? Oder reicht ein chaotisches Aneinanderreihen ausgeflippter Klänge, wie es leider meistens hier der Fall ist? Auch im zweiten Teil musste Yuzo Kashiro schon ein paar Federn lassen, aber was er hier abgeliefert hat... :/ Sonst Garant für erstklassigen Sound, diesmal eher für Ohrenschmerzen *g*
Das beweist mal wieder, wie dicht Genialität und Wahnsinn beieinander liegen. Oder ist das echt geiler Technosound und ich hab nur keine Ahnung???
Was muss man noch erwähnen? Es gibt einen neuen Powerbalken. Ist dieser ganz voll, verliert man bei Spezialangriffen keine Lebenskraft. Das wirkt aber auch irgendwie unausgereift.
Neu ist auch, dass man alle 40.000 Punkte einen Powerstern dazu bekommt, welcher die Schlagkraft erhöht. Super Idee, aber irgendwie gibt es im dritten Teil bedeutend weniger Punkte als sonst. Und durch den hohen Schwierigkeitsgrad und die wenigen heilenden Items hat man von diesen Sternchen nicht lange etwas, da sie jeweils immer nur für ein Leben halten, dann fängt es wieder von vorne an zu zählen. Meine beste Punktzahl war heute 104.000 bis in Level 5. Aber grade danach wäre mir mehr Power eigentlich lieber...
Nicht neu dagegen sind einige Grafiken, Gegner, Effekte und Musik. Ein paar Sachen kommen mir unheimlich bekannt vor und wurden einfach aus dem zweiten Teil übernommen...
Das Fazit fällt hier sehr schwer. Ich schwanke zwischen supertoll und geht so.
Klar ist, dass Grafik und Präsentation erstklassig sind. Ein klares HOT.
Die Spielbarkeit lässt leider ein paar Wünsche offen, auch wenn die Levelgestaltung, die zahlreichen Zwischen- und Endgegner, die vielen Schlagvarianten, das 6 Button Pad und die versteckten Spieler einiges wieder gut machen. Würde ich noch gut bis sehr gut geben.
Beim Sound hagelt es dann massig Miese. Da tendiere ich eher zu einem nach unten gerichtetem Daumen.
Insgesamt wirkt es mehr wie ein misslungenes Patch für den zweiten Teil. Einiges wurde verbessert, anderes dafür ist leider schlechter geworden.
Beide Vorgänger machen definitiv mehr Spaß. Und auf Grund der Mängel gibt es hier kein HOT. Aber durch die vielen Ideen kommt es doch über den Durchschnitt und kann sich noch ein klares gut sichern..
Der dritte Teil hat zwei Jahre auf sich warten lassen. Und mit etwas mehr Feinarbeit und besseren Testspielern, wäre es sicher das Referenz Beat'em Up für den MD geworden. Das Potential ist vorhanden, wurde aber nicht vernünftig ausgeschöpft.

Vielleicht ist die Spielbarkeit beim japanischen Original "Bare Knuckel 3" ja besser? Ich weiß, dass es ein paar Änderungen gab...
Also falls jemand die japanische Version hat... könnte ich die wohl mal kurz ausleihen?
Ich hatte nun die Gelegenheit, dies auszuprobieren. Es ist ein gewaltiger Unterschied...
Als erstes fällt natürlich der längere und ich finde gelungenere Vorspann auf.
Wie schon vermutet ist der Sound dort ebenfalls etwas konstanter und es sind mehr Geräusche zu hören. Irgendwie sind die Kräfteverhältnisse besser. Es ist also sehr viel leichter. Mit dem ersten Leben bin ich diesmal bis in die 6. Runde gekommen (im einfachen Modus *g*) da macht sich dann auch der Sinn der Kraftpunkte bemerkbar. Habt ihr nämlich schon zwei gesammelt, gibt's neue, stärkere Angriffe. Mit dem dritten dann noch mal eine Steigerung :)
Da macht doch das Spielen Spaß :)
Weiterhin ist anders, dass man auch den easy Mode bis zu Ende spielen kann und nicht nach dem 5.Level von Mr.X ausgelacht wird.
Und die Bekleidung der weiblichen Gegner ist etwas freizügiger. Mussten sie in der EU-Version zugenöpft und mit Strumpfhosen umherlaufen, zeigen sie nun viel Bein und Bauch :)
Und ein Zwischengegner wurde kurzerhand aus dem Spiel entfernt. Er heißt Ash (Arsch *g*) und begegnet euch am Ende vom Kai von Level 1. Also unmittelbar vor Shiva. Aber die müssen ihn grade aus der Blue Oyster Bar geholt haben :) ...und ne Tunte in Lederklamotten, die noch dazu Bein zeigt... tsts sowas darf natürlich nicht in Deutschland sein LOL Ganz unten könnt ihr ja die Bilder vergleichen.. der ist doch sooo süß *g*

Ash

Also wenn ihr die Gelegenheit habt, besorgt euch die japanische Version. Die ist viiiieeel besser :)

Tipps:

Endings:

In dem Game gibts es ingesamt 4 verschiedene Schlusssequenzen. Habt ihr schon alle gefunden?
Die erste erlebt man, wenn man im leichten Schwierigkeitsgrad das fünfte Level absolviert. Dann wird man dort von einem Mr.X-Imitat ausgelacht und gefragt, ob das alles ist, was man zu bieten hat... Da muss man Dr.Zan's Rat befolgen und härter vorgehen, was bedeutet einen höheren Schwierigkeitsgrad zu wählen.
Die nächste Entscheidung fällt im Level 6. Dort ist es eure Aufgabe, den Polizeichef in einem bestimmten Zeitlimit aus seiner Zelle zu befreien. Ist die Zeit abgelaufen, strömt Gas aus, welches nach und nach den Lebensbalken der Geisel dahinrafft. Kommt man zu spät, erfährt man vom Sterbenden, dass jemand anders den Platz des Polizeichefs eingenommen hat und in Kürze eine Rede hält. Darauf hin begibt sich unser Team im Level 7 in das Rathaus, um den Betrüger zu entlarven. Nach dem Kampf wird man wiederum von Mr.X ausgelacht, weil man ihn nicht gefunden hat.
Hat man den Polizeichef allerdings retten können, fährt er selber zu seiner Pressekonferenz und unsere Kämpfer begeben sich direkt in die Roboterfabrik von Mr.X, wo sie ein äußerst harter Endgegner erwartet. Auch dort gibt es wieder zwei Möglichkeiten. Schafft man es nicht, ihn innerhalb des Zeitlimits zu besiegen, kann Mr.X zahlreiche Bomben zünden. Mr.X wird zwar auch besiegt, aber er hinterlässt ein trauriges Chaos... Schluss Nr.3
Das richtige Ende erlebt man, wenn man den letzten Roboter innerhalb der Zeit besiegt. So kann man das Zünden der Bomben verhindern und alle sind glücklich und zufrieden.

versteckte Fighter

Als erstes wäre da Roo, das Känguruh.
Für ihn gibt es zwei Möglichkeiten. Zum Ersten kann man im Startbild die Tasten hoch und B gedrückt halten und dann das Spiel starten, so hat man ihn von Anfang an zur Auswahl. Die andere Möglichkeit ist, den Clownendgegner zu besiegen und Roo dort laufen zu lassen. Beim nächsten Continue steht Roo mit zur Auswahl.

Der Zweite Spieler ist Shiva. Nachdem er am Ende von Level 1 besiegt wurde, haltet die Taste B gedrückt, bis das zweite Level anfängt. Beim nächsten Continue steht er dann ebenfalls zur Auswahl.

Der dritte und letzte versteckte Spieler.. sind eigentlich nur versteckte Superkräfte bei Skater.
Um diese zu erlangen, startet mit ihm das Spiel und lasst euch töten ohne einen einzigen Punkt zu erreichen. Ab dem nächsten Leben steht dann ein neuer Angriff zur Vefügung.

allgemeines

Was kann man hier schon für Tipps geben...
In Runden 1 und 7 (im Rathaus) sind einige Items versteckt. Sie liegen am unteren Bildrand und werden durch Kisten, Blumen oder anderes verdeckt.

Ich bin auch ohne seine Superkräfte mit Skater am besten vorangekommen. In den späteren Leveln ist Geschwindigkeit das Wichtigste und er macht da die meisten Punkte. Das Umherwerfen der Gegner ist mit ihm zwar nicht so leicht, aber der Sprungangriff mit Anlauf und die zwei Saltos sind mit Abstand die sinnvollsten Attacken. Seine Spezialattacke mit dem Messer ist auch sehr wirkungsvoll. Nur mit ihm hab ich den letzten Roboter im Zeitlimit geschafft. Aber das ist sicher auch Übungssache.

Im ersten Raum von Level 5 gibt es vier verschiedene Ausgänge
Einer rechts durch die Tür, der Zweite öffnet sich unter einem, wenn man einfach vor der Tür stehen bleibt. Der Nächste ist hinter der Tür rechts durch die Wand und der Letzte ist hinter der mittleren roten Tür.

Im Level 6 müsst ihr innerhalb des Zeitlimits den Polizeichef befreien. Dazu besiegt die Gegner damit sich die Tür zum Lift öffnet. Fahrt dann zwei Stockwerke tiefer, in dem ihr auf die großen Schalter schlagt. Besiegt wieder die Gegner und geht dann in den mittleren Raum. Dort muss der Schaltkasten zerstört werden. Raus kommt ihr erst wieder, wenn alle Gegner besiegt sind. Fahrt dann wieder eine Etage hoch und wiederholt das in dem dortigen mittleren Raum. Dann sind alle Barrieren abgeschalten und ihr könnt nach rechts zum Gefangenen weitergehen. Du kannst Dich auch noch in den anderen Räumen umsehen, um Punkte zu machen. Der Countdown läuft nur, so lange man sich auf dem Flur befindet. Ist die Zeit abgelaufen, beginnt das Gas auszuströmen. In den beiden Kisten in der mittleren Etage sind je ein Apfel. Achte aber auf den Lebensbalken des Chiefs!

Den finalen Kampf hab ich nur mit Skater innerhalb des Zeitlimits geschafft. Bleib im hinteren Bereich, nimm Anlauf und mache die "Sprungkugelattacke". Dann wieder etwas zurück und noch einmal... klappt die Attacke nicht und Du wirst getroffen, benutze schnell den Spezialangriff Bodenkreisel. Der Powerbalken müsste ja voll sein und es kostet so nicht viel eigene Energie. Dann setze gleich die erste Attacke weiter fort. Ich hatte am Ende teilweise noch eine Minute übrig.

Cheats:

Levelanwahl

Drückt die Starttaste um in den Auswahlbildschirm zu kommen und geht auf Battle. Nun geht nach oben auf Optinons und lasst die Richtung gedrückt. Drückt zusätzlich B und dann noch Start dazu. Wenn nun der Optionsbildschirm erscheint, kann man das Startlevel auswählen. Leider nur bis zum sechsten...

gleiche Spieler

Halte am Pad 2 Die Tasten Runter und C gedrückt und starte dann mit Pad 1 ein Zwei-Spieler-Game.

mehr Leben

Geht in die Optionen, wo ihr normal bis zu 5 Leben einstellen könnt. Drückt nun gleichzeitig am Pad 2 hoch+A+B+C und haltet sie. Nun könnt ihr am Pad 1 mit der Richtungstaste bis zu 9 Leben einstellen.

Codes:

FFFB05000X - Levelauswahl
FFFB03000X - Actauswahl
FF88E20049 - unendlich Zeit in Level 6
FF88500059 - unendlich Zeit beim Endboss

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4
Screenshot 5 Screenshot 6 Screenshot 7 Screenshot 8 Screenshot 9 Screenshot 10 Screenshot 11 Screenshot 12 Screenshot 13 Screenshot 14 Screenshot 15 Screenshot 16 Screenshot 17 Screenshot 18 Screenshot 19

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019