Musiksteuerung

Streets Of Rage 2

HOT
Cover Genre: Beat'em Up spielbar auf: PAL
Spielerzahl: 2
Features:
Sprache: englisch
Hersteller: Sega Version: Version
erschienen: 1992
System: Mega Drive
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Tipps | Cheats | Codes | Pics | Musik/MP3 | Video | Kommentar

Beschreibung:

Ein Jahr nachdem Mr.X und seine Helfer im ersten Teil besiegt wurden, sieht dieser seine Zeit für Rache gekommen.
Um sein altbekanntes Gegnerteam zu schwächen, entführte er Adam und sorgt wieder für Unruhe und Zerstörung in der Stadt.
Aber das besorgte Duo trommelt noch ein paar Freunde zusammen und ist nun stärker als zuvor. An Adams Befreiung beteiligen sich nun noch sein Bruder Skate und Max, ein Freund von Axel. Natürlich verfolgen auch alle das gleiche Ziel, dem Gegner ein für alle Mal die Leviten zu lesen.
So führt sie der Weg durch Parks, Bars, Casinos, den Strand entlang, auf einen Baseballplatz und natürlich viele Straßen entlang, Streets.. Streets of Rage bis sie endlich zur stark bewachten Festung des Unholds angelangen.
Insgesamt sind 8 Level mit diversen Zwischen- und Endgegnern zu bewältigen.
Im Vergleich zum ersten Teil ist das Schlagrepertoire stark erweitert worden. Dabei sind nur drei Tasten des Pads belegt. Es gibt eine Angriffstaste, eine Sprungtaste und eine Taste für den Spezialangriff. Die vielen Varianten ergeben sich dann aus der Kombination der Tasten, dem wiederholten Drücken, oder einfach der Entfernung und Richtung zum Gegner. Natürlich können auch wieder diverse Gegenstände wie Messer, Eisenstangen und auch Schwerter entwaffneter Ninjas benutzt werden

Bewertung:

Auf dieses Game haben damals sehr viele gewartet. Begeistert vom ersten Teil der Serie, welche in Japan unter dem Namen "Bare Knuckle" läuft, waren die Erwartungen hoch, aber ich denke niemand war enttäuscht.
Die Auswahl der Kämpfer sowie deren Möglichkeiten wurde stark erweitert. War Knopf A im ersten Teil noch zum Hilferuf nach einem unterstützendem Bombenhagel bestimmt wurde er diesmal wesentlich sinnvoller mit einem Spezialangriff belegt. Dieser zieht bei Benutzung zwar immer etwas Lebensenergie ab, ist aber oft die letzte Rettung sich z.B. aus einer gefährlichen Umklammerung zu befreien und bietet auch noch weiter vielseitige Techniken.
Die kämpferischen Fähigkeiten der Spieler sind auch sehr unterschiedlich, aber dennoch sehr ausgeglichen. So spielt es keine Rolle, ob man sich für die schöne athletische Blaze, den durchtrainierten Axel, den quirligen Skate auf Roller Blades oder den trägen, aber bärenstarken Max entscheided. Jeder macht sehr viel Spaß und lockt, noch ein Spielchen zu machen.
Gut ist, dass jeder über andere Techniken verfügt, welche jedoch alle gleich ausgelöst werden. So muss man nicht erst ewig das Handbuch studieren, sondern kann gleich loslegen. Einfache Geraden, Kopfnüsse, Saltos oder auch Thunder Body Slam ... es fehlt an nichts, was Spaß macht und Kopfschmerzen bereitet und alles geht gleichermaßen gut von der Hand.
Die Level sind liebevoll gezeichnet und die Figuren erfreulich groß und noch besser animiert als im ersten Teil.
Auch die Präsentation von Anfangsstory bis Abspann ist gelungen. Das Optionsmenü ist ebenso hilfreich wie sinnvoll
Dem Spielspaß weiter in die Höhe treibend wirkt sich natürlich auch die 2 Spieler Funktion aus. Es macht doch bedeutend mehr Spaß als alleine und bringt noch mehr Abwechslung ins Game, weil man auch Attacken kombinieren, aber auch sich gegenseitig verletzen kann.
Auch an Freunde von Duellen wurde gedacht und ein entsprechender Modus integriert. Dort könnt Ihr einen der 4 Spieler auswählen aund gegen einen Freund antreten. Allerdings geht es nur über zwei Gewinnrunden und ein Computergegner ist nicht möglich.
Die Musik ist wie beim ersten Teil von Yuzo Koshiro und trifft genau den Nerv, zumindest meinen :) auch wenn sie beim Vorgänger noch etwas fetziger war.
Aber auch die Schlaggeräusche und Sprachsampler sind sehr gut gelungen.
Einziger Kritikpunkt ist, dass sich die Gegner teilweise öfter wiederholen. Aber mir ist es eigentlich egal, wen ich verkloppe *g*.
Da der Schwierigkeitsgrad recht niedrig angesetzt ist, was sich aber auch in den Optionen ändern lässt, ist das Game auch für Einsteiger sehr willkommen.
Instant Spielspaß für Jederman. Definitiv eines der besten Beat'em Ups für den MD
Im Vergleich zum Vorgänger eine Verbesserung um 100% :) Wenn das beim dritten Teil so anhält... :)

Tipps:

Im Game sind noch mindestens zwei versteckte Extraleben zu finden. Eines hinter dem Fürherhaus des Trucks und ein weiteres am Bildrand genau unter dem Drachen.

Cheats:

erweitertes Menü

Falls Euch das Game zu schwer bzw. zu leicht ist, oder Ihr die Levelanwahl vermisst, führt folgendes aus.
Haltet am zweiten Pad A und B gedrückt und geht dann mit Pad 1 ins Options Menü.
Nun sollten zwei weitere Schwierigkeitsgrade, noch mehr Leben, sowie das Startlevel zur Auswahl stehen.

gleiche Spieler

Um mit beiden Spielern die gleiche Figur wählen zu können macht dies:
Haltet im Titelbild auf Pad 1 rechts und B, auf Pad 2 links und A gedrückt, drückt dann zusätzlich C auf Pad 2
Startet dann normal das 2 Spieler Game und die Wahl sollte möglich sein.

Codes:

FFFD05000X - X steht für den Schwierigkeitsgrad 0, 2, 4, 6, 8 ,A(Mania)
FFFC43000X - X steht für das Startlevel
FFEF830005 - unendlich Leben für Player 1
FFF0830005 - unendlich Leben für Player 2
FFFC3C0086 - kein Zeitlimit

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4 Screenshot 5 Screenshot 6 Screenshot 7 Screenshot 8 Screenshot 9 Screenshot 10 Screenshot 11 Screenshot 12 Screenshot 13 Screenshot 14 Screenshot 15 Screenshot 16

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019