Musiksteuerung

Shove It!

Wertung
Cover Genre: Schiebe Puzzle spielbar auf: PAL, NTSC
Spielerzahl: 1
Features: PW
Sprache: englisch
Hersteller: Dream Works Version: Version
erschienen: 1990
System: Mega Drive
durchgespielt: nein

 

Beschreibung | Bewertung | PW | Pics | Kommentar

Beschreibung:

Dieser Klassiker ist bereits 1983 erstmals auf dem PC erschienen und hat nun endlich auch den Weg auf den Mega Drive gefunden.
Der Titel Sokoban dürfte allerdings etwas geläufiger sein.
Du bist Stevdore, der Lagerarbeiter und du hast deine Traumfrau gesehen. Du hast dich Hals über Kopf verliebt und hast das Gefühl, nicht mehr ohne diese super Blondine leben zu können. Das Problem ist aber, du bist nicht der Einzige, der sich nach Zweisamkeit sehnt. Es gibt noch viele Kontrahenten. Und die haben dicke Schlitten und eine ebenso fette Brieftasche. Da kannst du natürlich nicht mithalten. Nicht gleich aufgeben! Das lässt sich doch ändern. Aber diesmal nicht mit nem Bankraub oder als Kopfgeldjäger. Heute zählt ehrbare Arbeit. Also ackerst du wie ein Kümmeltürke, um das Geld für diesen roten Traumflitzer zusammen zu bekommen. Mit diesem Auto kann sie dir sicher nicht widerstehen.
Dein Job ist es nun, die Lagerhäuser der umliegenden Kaufhäuser zu sortieren. Das Spielprinzip ist dabei ganz einfach.
Jedes Level besteht aus einem mehr oder weniger verwinkeltem, unterschiedlich aufgeteiltem Raum. In diesem steht eine bestimmte Anzahl von Kisten, welche an markierte Plätze gebracht werden müssen. Welche Kiste wohin spielt dabei keine Rolle. Das schwierige daran ist, dass ihr die Kisten nur gerade schieben könnt. Also einmal in eine Ecke verfrachtet, ist nicht mehr dran zu rütteln. Auch ziehen geht nicht.
Und bei den vielen Ecken und schmalen Gängen, ist es nicht immer leicht, den richtigen Weg zu finden, oder sich nicht einzusperren.
Die Grafik der Vogelperspektive ist simpel, aber ausreichend und übersichtlich. Soundeffekte gibt es nicht wirklich. Nur beruhigende Nachtclubmusik.
Das Game besteht aus 16 Örtlichkeiten mit je 10 Lagerräumen. Habt ihr eine neue Stadt erreicht gibts zum Glück ein Passwort. Denn manchmal kann man Stunden an der Lösung eines Raumes sitzen.
Außer dem Neustart gibt es im Menü eine weiter Funktion, den Trace Mode. Damit könnt ihr eure bereits gemachten Schritte wiederholt ansehen und an beliebiger Stelle erneut einsteigen. Das erleichtert es ungemein, falls man sich mal ein ganz klein wenig vertan hat.
Ein Zeitlimit gibt es zum Glück nicht. Aber Überstunden sind sicher angesagt.

Bewertung:

Viel zu bewerten gibts ja da nicht. Nicht mehr als nötig lautet die Devise. Alles ist einach und schlicht gehalten. Von der Story über die Grafik, Musik, Optionen bis hin zur Steuerung, kein unnötiger Schnickschnack.
An Funktionen ist alles da, was es geben muss. Den letzten Schritt kan man rückgängig machen, der Trace Mode ist sehr von Vorteil.
Die Level sind übersichtlich und gut ausgedacht. Es gibt Räume, die sind in 30 Sekunden erledigt und wieder andere, an denen man sich tagelang die Zähne ausbeißt, bis dann irgendwann mal der Geistesblitz kommt. Und dann überlegt man wieder ewig, wie war das doch gleich bei dem anderen... Ist schon verblüffend, wie dämlich man sich gelegentlich anstellt *g*.
Meistens liegt die Lösund gleich am Anfang, wohin man welche Kiste zu erst schiebt.
Purer Langzeitspaß für Gehirnakrobaten ohne viel Firlefanz :)

 

PW:

Stage Passwort
   
2 MARINA!!
3 MALIBU
4 SANPEDRO
5 VENTURA?
6 SANDIEGO
7 PASADENA
8 !BEVERLY
9 MELROSE!
10 RODEO!?!
11 WESTWOOD
12 WILSHIRE
13 der Rest folgt :)
14
15
16

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019