Musiksteuerung

Der König der Löwen

Wertung
Cover Genre: Jump'n Run spielbar auf: PAL, NTSC
Spielerzahl: 1
Features:  
Sprache: englisch
Hersteller: Walt Disney Company
Virgin Entertainment
Version: Version
erschienen: 1994
System: Mega Drive
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Tipps | Cheats | Codes | Pics | Musik | Video | Forum | Kommentar

 

Beschreibung:

Auch dieses Game ist wieder einem Disney Trickfilm nachempfunden und somit dürfte die Story jedem bekannt sein. Oder etwa nicht? Dann eine kleine Zusammenfassung.
Hauptakteur ist Simba, das Löwenbaby, der Sohn des Königs der Löwen. Dieser wird eines Tages vom hinterhältigen Onkel Scar in ein verbotenes Gebiet gelockt und wird im letzten Augenblick von seinem Vater vor einer vorbeirasenden Gnuherde gerettet. Dabei wird Mufasar - der König von seinem throngierigen Bruder verraten und getötet. Aus Schuldgefühl verlässt Simba seine Heimat. Weit entfernt lernt er das Warzenschwein Pumba und Timon das Erdmännchen kennen und wächst bei ihnen heran. Dort genießt er unbeschwert sein neues Leben. Bis Nala auftaucht. Simbas Löwenfreundin aus Kindertagen. Sie ist gekommen, um Hilfe zu suchen. Scar hat das Land unterworfen und regiert mit seinen Hyänen. Es ist trostlos geworden und es gibt nichts mehr zu fressen. So entschließt sich Simba nach Hause zurückzukehren, seinen Platz auf dem Thron zu fordern und wieder für Ruhe und Ordnung am Königsfelsen zu sorgen.
Du bist Simba und hast im Spiel nun die verschiedenen Stationen des Films zu absolvieren. Von den ersten Schritten im geweihten Land, über die Flucht vor den Gnus bis hin zum finalen Kampf gegen Scar.
Wie auch im Film wächst Simba. Du fängst als tolpatschiges Kätzchen an und mauserst dich mit der Zeit zum stattlichen Löwen mit voller Mähne. Mit seiner Größe wachsen dann auch seine Fähigkeiten. So kann er später kräftiger brüllen, beißen und mit den mächtigen Pranken zuhauen.
In den verschieden Leveln sind gute Kletterkünste und hohe Sprunggenauigkeit gefragt. Nur damit lassen sich die Schluchten auf dem Elefantenfriedhof, im verbotenen Land und den späteren Höhlen bewältigen. Es gibt aber auch Abschnitte, bei denen man auf einem Strauß reitend über Hindernisse springen, oder in der Frontansicht vor den herannahenden Gnus fliehen muss.
Als Gegner erschweren anfangs nur Chamäleons und Stachelschweine den Weg, später Hyänen, Affen und Geparden. Die meisten Gegner lassen sich zerhopsen, einige muss man aber vorher noch kräftig anbrüllen. Dazu gibt es neben dem Lebensbalken noch eine extra Anzeige. Nur wenn diese voll ist, zeigt das Geschrei auch die entsprechende Wirkung. Nachfüllen und auch vergrößern kann man die Balken durch das Einsammeln verschiedener Käfer. Aber Vorsicht, es gibt auch schädliche!
Käfer zu sammeln gilt es auch zwischendurch in kleinen Bonusrunden. Dort kann man dann Pumba steuern und muss von oben herabfallende Insekten auffangen. Oder man sammelt mit Timon in einem kleinen Level Käfer, bis die Zeit abgelaufen ist, oder man einen giftigen erwischt. Um in die Bonusrunden zu gelangen, muss allerdings im Level zuvor das nötige Symbol gefunden und eingesammelt werden.

 

Bewertung:

Beim König der Löwen hat Disney nun leider nicht die selbst gelegte Messlatte erreicht.
Die Level sind zwar recht groß, bieten auch einige Rätsel, viel Abwechslung, schöne Hintergründe, eigentlich alles was man sich wünscht. Auch die Figuren sind allesamt liebevoll gezeichnet und fein animiert. Ja wo hapert es dann?
Bei der Story. Wer den Film nicht kennt, weiß kaum, worum es geht und was passiert ist. Kein Intro, keine erklärenden Texte, keine Zwischensequenzen, nichts was die Story erzählt... bis auf ein paar wenige Zeilen zur Levelbeschreibung in der Spielanleitung. Schade. Da war man von den Disney Studios Besseres gewöhnt.
Der Sound ist okay und die Musik fast durchgehend aus dem Film bekannt. Aber so richtig begeistern kann beides nicht.
Fast das ganze Spiel wirkt etwas düster und der Schwierigkeitsgrad ist recht hoch. So kann ich dieses Game leider nicht für jüngere Gamer oder Anfänger empfehlen. Da kommt wohl eher Frust auf, als Siegesfreude.
Der Trickfilm bietet, wie alle Disney Meisterwerke, sehr viele witzige Figuren und Situationen. Ein Gro?teil der Stimmung ist sicherlich den deutschen Synchronsprechern zu verdanken. Auf all das muss man im Game leider verzichten.
Ebenso verzichten muss man mal wieder auf ein Passwortsystem und unendlich Continues.
Übrig bleibt ein ordentliches Jump'n Run, welches aber bei weitem nicht den Disney Fähigkeiten entspricht.
Wer den Film kennt, wird etwas enttäuscht sein. Die imposante Optik, den Witz und die Stimmung sucht man hier vergebens. Da hätte man sicher mehr draus machen können.

 

Tipps:

Um die Stachelschweine zu besiegen, müsst ihr sie vor der Attacke anbrüllen, damit sie sich auf den Rücken werfen. Oder rollt sie einfach um. Drückt dazu diagonal nach unten und die Laufrichtung. Dies ist auch sehr gut geeignet um versteckte Gänge zu öffnen.

Die rosafarbenen Affen wechseln die Richtung, wenn ihr sie anbrüllt.

Den mit Kokusnüssen werfenden Affen müsst ihr ganz nach oben jagen, damit er den Ausgang öffnet.

Scar müsst ihr ganz nach oben jagen und dann von der linken Klippe werfen.
Drückt dazu in seine Richtung und dann gleichzeitig B und C. Wenn der Wurf nicht gelingt, müsst ihr ihn mit normalen Attacken erst noch weiter schwächen.

 

Cheats:

Levelanwahl

Ihr findet das Game zu schwer? Euch gehen die Leben immer zu früh aus?
Dann wählt doch euer Startlevel selber aus. Drückt dazu im Optionsmenü folgendes:
rechts, A, A, B, Start
Wenn ihr dort auch den Cheatmodus auf on stellt, seid ihr unverwundbar.

 

Codes:

FFCCF 30010 - unendlich Löwengebrüll
FFCCF B0001 - maximaler Lebensbalken

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4 Screenshot 5 Screenshot 6 Screenshot 7 Screenshot 8

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019