Musiksteuerung

Ghouls'n Ghosts

Wertung
Cover Genre: Action Jump'n Run spielbar auf: PAL, NTSC
Spielerzahl: 2
Features:  
Sprache: englisch
Hersteller: Sega Version: Version
erschienen: 1989
System: Mega Drive
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Cheats | Codes | Pics | Musik | Video | Kommentar

Beschreibung:

Dies ist der Nachfolger von Ghost'n Goblins, welches ich noch vom Atari kenne.
Loki, der böse Prinz der Dunkelheit hat wieder dein Land geplündert und die Einwohner in sein verborgenes Schloss verschleppt. So auch wieder deine Prinzessin. Du bist Ritter Arthur und kannst das natürlich nicht tatenlos mit ansehen. Wagemutig, oder lebensmüde stürtzt du dich in den Kampf, als wenn's keine anderen Frauen gäbe...*g*
Dein Weg führt dich über einen Hinrichtungsplatz, ein verlassenes Dorf, feurige Verließe, rutschige Höhlen... bis hin zum Schloss des Oberfieslings, welcher mich an den Teufel aus dem Film "Die Legende" erinnert :)
Am Anfang bist du nur mit einer Lanze bewaffnet. Durch das öffnen herumstehender Truhen kannst du weitere Waffen wie, Feuerwasser, eine Streitaxt, einen Diskus... erwerben. Es kann aber auch ein Zauberer in solch einer Kiste stecken und dich kurzerhand vorrübergehend zum Greis oder zur Ente machen. Auch manche Gegner hinterlassen nützliche Gegenstände. Jede Waffe hat dabei für ein bestimmtes Einsatzgebiet, welches von den Projektileigenschaften abhängt. Weiterhin findet man auch noch verschiedene Rüstungen. Einige bringen nur Punkte, andere ersetzen die Normale, falls die schon zu Bruch ging und dann gibt es noch eine magische, welche den Waffen noch zusätzliche Zauberkraft verleiht.

Bewertung:

Das Spielkonzept war beim Vorgänger schon ein Erfolg. So auch hier. Die Mischung aus Jump'n Run, Action, Magie und auch ein wenig Strategie macht etwas besonderes, einzigartiges aus ihm.
Auch die Grafik trägt zur grauligen Stimmung bei, feine Hintergründe, recht ordentlich animierte Figuren und auch das Leveldesign ist ok. Jedoch ist ein heftiges Flackern gelegentlich nicht zu übersehen.
Die Musik ist passend und geht in Ordnung, aber nicht so sehr ins Ohr. Die Soundeffekte sind auch eher lasch.
Bei allem Loorbeer gibt es allerdings ein großes Manko. Der enorm hohe Schwierigkeitsgrad. Mir wuseln einfach zu viele Gegner umher. So kommt man im zweiten Level kaum voran, weil man dauernd den heranfliegenden Schildkröten ausweichen muss. Aber auch das schafft man nicht lange. Dann doch eher Augen zu und durch. Wenn man Glück hat, schafft man es ja vielleicht...
Zum Glück gibts unendlich Continues, mit denen man auch am erreichten Unterabschnitt fortfährt und die letzte Waffe behält..
Die Continues sind aber auch nötig, da jede Rüstung nur einen Schlag abhält. Beim nächsten Treffer geht unser Nackedei dann zu Boden. Sowas nervt mich schon generell, aber wenn dann das Game auch noch so hammerhart ist, wird es einfach unfair.
Verursacher der Probleme ist zum großen Teil auch die mäßige Steuerung. So kann unser Held in der Hocke und im Sprung nicht die Richtung wechseln. Also einmal abgesprungen, ist keine Änderung und kein zurück mehr möglich. Die Sprungweite kann man auch nicht regulieren. Entweder man springt, oder nicht... Ebenso unvorteilhaft ist, dass man auf Leitern überhaupt nicht schießen kann und generell die Schussrichtung der Waffen nicht variierbar ist. Es sind nur horizontale oder vertikale Schüsse möglich, von den Waffen mit speziellen Flugbahnen einmal abgesehen, aber es stehen ja nicht immer alle zur Verfügung.
Nötig wurde der hohe Schwierigkeitsgrad vermutlich, weil die Level sehr klein sind und man das Game sonst in ein paar Minuten durch hätte.
Sicher war das auch der Grund, den Helden am Ende seiner Reise wieder nach Haus zu schicken, um eine spezielle magische Waffe von der Göttin Valkyra zu holen, ohne die man gegen Loki nichts ausrichten kann. Ja, ihr habt richtig verstanden. Man muss alle Level zweimal durchschreiten um ans Ziel zu kommen. Dies ist ebenso unverständlich wie, dass die Erklärung der Geschehnisse als Abspann kommen. Sollte man die Story nicht vorher erzählen?
Insgesamt ein gutes Konzept mit vielen supertollen Ideen und genialen Ansätzen. Leider blieb dann irgendwann die Luft weg und es wurde nicht vernünftig zu Ende gebracht. Teilweise ist der hohe Schwierigkeitsgrad sehr frustrierend, aber es gibt ja die richtigen Cheats für das Game :) Aber selbst damit bleibt es noch sauschwer.
Es gibt ja sogar zwei Schwierigkeitsgrade: Practice und Professional. Aber als Übung kann man den ersten nun wirklich nicht ansehen.
Übrigens sind hier auch zwei Player möglich, aber wie konnte es anders sein, passend zum Game, nur hintereinander... *g*

Cheats:

nur das halbe Game

Wie ihr oben gelesen habt, muss man das Game normaler Weise zwei Mal durchspielen. Hiermit könnt ihr das vermeiden und fangt direkt im Schloss an.
Drücke im Startbild die Taste A und halte sie gedrückt. Drücke nun oben-unten-links-rechts (rechts dann auch gedrückt halten). Jetzt sollte eine akustische Bestätigung erklingen. Drücke nun zusätzlich Start und beginne das Spiel.

Unverwundbarkeit

Nach Benutzung des folgenden Cheats bist du imun gegen feindliche Treffer und Berührung. Aber da man weiterhin durch Stürze, mechanische Einwirkung und das Ablaufen der Zeit sterben kann, bleibt das Game dennoch sehr schwer.
Drücke im Startbild 4x A, oben, unten, links, rechts. Jetzt müsste wieder das Signal ertönen. Halte dann B gedrückt und starte das Game

Levelauswahl

Drückt im Startbild wiederum Oben, Unten, Links, Rechts bis das Signal ertönt. Damit ist der Cheatmodus aktiviert.
Drückt nun noch einmal Start, um zur Startauswahl zu kommen.
Um im jeweiligen Level zu starten, drückt dort die dahinter stehende Kombination.

Der Hinrichtungsort : Start
Die fliegende Insel : A+Start
Das verlassene Dorf : Hoch+Start
Stadt des Feuers : Hoch+A+Start
Turm von Baron Rankle : Runter+Start
Berg des schrecklichen Gesichts : Runter+A+Start
Kristallwald : Links+Start
Der Eishang : Links+A+Start
Eingang zum Schloss : Rechts+Start
die Levelbosse : Rechts+A+Start
Loki : Rechtsunten+Start

japanisches Titelbild

Multinorm User brauchen nur auf den japanischen Wortschatz umstellen, aber auch alle anderen können diesen sehen.
Geht in das Options Menü und stellt Musik 26 und Sound 56 ein.
Dann drückt und haltet: Linksunten+A+B+C+Start.
So erfahren wir, dass das Game dort Daimakaimura heißt.

Codes:

FFB0490030 - kein Zeitlimit
FFB2130003 - unbegrenzt Leben
0073B40001 - Schnellfeuer
FFFF84000X - Levelanwahl
FFB2100003 - unendlich Hitpoints
FFFF820003 + FFFF800003 - unbesiegbar

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4 Screenshot 5 Screenshot 6 Screenshot 7 Screenshot 8

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019