Musiksteuerung

Fatal Labyrinth

Wertung
Cover Genre: Action Adventure spielbar auf: PAL, NTSC
Spielerzahl: 1
Features:  
Sprache: englisch
Hersteller: Sega Version: Version
erschienen: 1991
System: Mega Drive
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Tipps | Codes | Pics | Kommentar

 

Beschreibung:

Du bist Trykaar der Schwertkämpfer. Du wurdest von deinem Dorf auserwählt, in das benachbarte Drachenschloss zu gehen, und das Holy Goblet zurückzuholen. Die teuflischen Geister haben es in der Nacht gestohlen und nach Dragonia gebracht. Ohne den Schutz des Talismans ist das Dorf, ja sogar die ganze Welt verloren und wird in ewiger Nacht versinken. Kann man denn da nein sagen?
Also begibst du dich auf den Weg zu besagter Burg. Du brauchst aber nicht lange suchen, denn das Tor befindet sich gleich hinter dem nächsten Wald und das Spiel beginnt.
Deine Aufgabe ist es, dich bis auf das Dach des Schlosses zu kämpfen. So sind 30 Etagen zu bewältigen und jeweils die Treppe nach oben zu finden. Das Gebäude steht natürlich nicht leer, sondern wird von einer Vielzahl an Zauberern, Monstern und magischen Kreaturen bewohnt, die dir das Leben zur Hölle machen.
Aber zum Glück stehst du nicht mit leeren Händen da. Besitzt du am Anfang nur ein kleines Messer, gibt es in Dragonia noch weit bessere Waffen, Rüstungen, sowie zahlreiche magische Gegenstände zu finden. Einige verbessern deine Fähigkeiten, manche heilen dich und mit anderen kannst du deine Gegner mit Magie attackieren. Für das Besiegen der Gegner gibt es Punkte, welche dich später in deinem Rang aufsteigen lassen. Du fängst als Beginner mit 50 HP (Lebenspunkte) an und kannst dich bis zum Master Lord mit über 700 HP hochkämpfen. Mit dem Rang steigen automatisch die Angriffs- und Verteidugungspunkte an und somit auch die Chance zu überleben.
Du verfolgst das Spielgeschehen von schräg oben. Auf Tastendruck öffnet ein übersichtliches Menü, in dem du deine Waffen und Gegenstände anlegen, benutzen, wegwerfen oder auch ablegen kannst. Ein kleines Fenster in der linken Ecke zeigt dir deinen Gesundheitszustand und den Nahrungsmittelvorrat an. Rechts wird das aktuelle Spielgeschehen erläutert, mit wem du es grad zu tun oder was du grade aufgehoben hast.
Sollten dich die zahlreichen Gegner doch einmal bewältigt haben, stehen unbegrenzt Continue zur Verfügung.

 

Bewertung:

Dieses Action Adventure ist einzigartig für den Mega Drive. Das Besondere ist der Zufallsgenerator. Die magischen Hilfsmittel offenbaren nicht gleich ihren Zweck. Also, du findest einen Zaubertrank, weißt aber nicht, was dieser bewirkt. So steht da nur "a pink potion". Erst wenn man ihn ausprobiert hat, wird der wahre Name angezeigt, etwa "Heal Potion", wenn man denn noch einen zweiten gleicher Farbe hat bzw später findet. Jedesmal wenn ihr das Spiel startet, werden die Gegenstände neu gemischt und natürlich der Levelaufbau verändert. Das heißt, auch die Etagen des Schlosses sehen immer anders aus. Dies sorgt natürlich für Abwechslung.
Leider ist dies auch schon alles gute.
Die Grafik ist zwar ok, aber sehr eintönig. 10 Level lang die gleiche Optik, bis sich dann endlich die Fußbodenfarbe ändert... und endlich eine neue, noch langweiligere Musik ertönt. Wenn es denn wenigstens schöne Musik wäre..., aber diese gedudelten Endlosschleifen von grad 30 Sekunden... Und das was ihr grad hört, ist noch eines von den besseren Stücken... Die Soundeffekte beschränken sich auch auf ein Minimum.
Die Steuerung ist schön einfach. Einfach mit dem Steuerkreuz laufen; das Attackieren geschieht automatisch, wenn man frontal auf einen Gegner trifft; Gegenstände aufheben mit A, fertig. Taste C öffnet das Menü, B schließt es wieder. Wobei ich das Menü ein klein wenig nervig finde. Hat man es geöffnet und als Beispiel die Waffen gewählt, dort seine Auswahl beendet, kann man nicht einfach zu den Rüstungen wechseln. Man muss erst das Menü schließen, neu öffnen und dann die andere Rubrik wählen. Einfach nur umständlich.
Vom Spielprinzip her könnte ich mir das Game gut für zwischendurch vorstellen. Eventuell für unterwegs, auf dem Nomad. Jedoch ist es dafür einfach zu lang. So lange hält kein Akku durch. Je nach Spielertyp sollte man 2-5 Stunden Minimum einplanen, wenn man das Spiel kennt. Anfänger brauchen noch länger, um sich erst einmal zu recht zu finden. Leider gibt es kein Passwort und keine Speicherfunktion. So muss man jedesmal bei Null anfangen und Gelegenheitsspieler können sich den Blick sparen.
Wer jedoch ein paar Stunden Zeit hat, kann einen Blick riskieren. Den erwartet ein eintöniges Game, optisch und akustisch eher auf Master System Niveau. Anfangs kann es noch leichtes Interesse regen, was aber bald in lange Weile umschlägt.
Wem das Spielprinzip gefällt kann sich Dragon Crystal vom Master System ansehen. Die Games sind zeitgleich erschienen. Es hat zwar auch so seine Macken, aber ich finde es wesentlich flotter. Und schwerer ist es, weil es dort noch viel mehr Items zum tüfteln gibt und man unwiderrufliche Fehler mit fatalen Folgen machen kann.

 

Tips:

Das Gold ist für das Spiel unwichtig. Je mehr ihr habt, um so größer wird euer Grab. Also geht dafür kein unnötiges Risiko ein.

Ihr solltet euch nicht umzingeln lassen. Wenn viele Gegner auf einen Haufen sind, bleibt im Durchgang stehen und kämpft nacheinander gegen sie. Auch sollte man immer einen Fluchtweg im Auge haben. Manche Gegner haben fiese und unerwartete Attacken drauf. Stellt euch am besten hinter eine Ecke, damit man auch nicht auf euch schießen kann.

Achtet auf die Eigenheiten der Gegner. Wie schnell sie laufen, ob sie zaubern oder schießen und ob sie die Räume verlassen und plant dies beim Angriff mit ein.

Es gibt viele ungesunde Gegenstände. Benutzt sie nicht, sondern werft sie dem Gegner zu! Denn was nicht gut für euch ist, schadet auch denen.

Ziel ist zwar Level 30 zu erreichen, aber man sollte nicht einfach nur hindurchrennen. Auch wenn der Ausgang schon bekannt ist, sollte man alle Räume erforschen, um so viele Hilfsmittel wie nur möglich zu finden. Die wirklich guten Waffen liegen garantiert nicht direkt an der Treppe.

Vergesst nicht den Schild wieder anzulegen, nachdem ihr Pfeil und Bogen benutzt habt.

Esst nicht zu viel auf einmal. Ab 80 Food, werdet ihr träge und mit 100 seid ihr überfressen und man wird euch begraben. Esst auch nicht gleich immer was ihr findet, sondern hebt es auf, bis ihr die Etage verlasst. So habt ihr eine Reserve, falls ihr an einen Fluch geratet.

Legt die neuen Waffen nicht gleich an. Das Risiko eines Fluches ist recht hoch. Wartet bis die Etage "gereinigt" ist und ihr wisst, wo der Ausgang ist. Eventuell findet ihr ja auch noch etwas zu essen. Versucht erst dann die neuen Gegenstände. Solltet ihr einen Fluch erwischen, lasst ihn einfach vergehen. Probiert erst alle unbekannten Gegenstände aus bevor ihr den Proviant wieder auffüllt.

Es gibt keine Gegner, welche eine bestimmte Waffe erfordern. Es gibt auch keine Waffen mit speziellen Fähigkeiten, die irgendwann benötigt werden.
Ihr braucht also jeweils nur die beste einer Art aufheben, also eine Axt, ein Schwert usw.

Legt Leather Shield, Leather Helm und Ring Armor an und ihr habt 99 Rüstungspunkte. Dies funktioniert ab Level 13.

Versucht immer an der Wand zu bleiben. Einerseits um die Gänge schneller zu finden, zum anderen sind die meisten Fallen mitten im Raum versteckt.

Es gibt zwei verschiedene Fallen im Spiel.
Da ist zum einen das Alarmfeld. Wird dieses betreten, werden alle Gegner der Map alarmiert und herbeigerufen. Lauft schnell in einen Flur, sonst seid ihr bald umzingelt.
Zum anderen gibt es Falltüren. Betretet ihr diese, fallt ihr eine Etage tiefer. Ist nicht direkt schmerzlich. Merkt euch nur die Stelle, damit ihr nicht wieder hineinlauft.

Unser Kämpfer heilt leider nur recht langsam. Behaltet immer die Lebenspunkte im Auge. Spätestens wenn sie rot wird, sollte man sich ein ruhiges Plätzchen suchen und so oft die Taste A drücken, bis man sich wieder völlig erholt hat.

Sind alle Gegner der Map besiegt, kommen nach einiger Zeit wieder neue. Also verlasst die Etage rechtzeitig. Oder bleibt absichtlich, um eure Kampfkraft noch etwas zu stärken. Aber denkt dran, dass die Gegner sich dann in der ganzen Etage frei bewegen können!

Das Spiel bietet unendlich Continue an. Allerdings gibt es bestimmte Sicherungspunkte und ihr fangt nicht immer im letzten Level an. Die Einstiegspunkte sind in den Level 5, 10, 15, 20 und 25. Also falls es nicht mehr so rosig um euch steht, versucht zumindest noch in die nächste Stufe zu gelangen.

Ringe - Benutzt immer den Power Up Ring, um eure Gegner so schnell wie möglich loszuwerden. Wechselt in einer Verschnaufpause zum Heal Ring, damit ihr nicht so viele Lebensmittel verbraucht. Ansonsten sammelt Ringe mit den magischen Attacken. Diese braucht ihr am Ende.

Es gibt hier auch echt fiese Gegner mit besonderen Fähigkeiten.
Insect - bringt die Ausrüstung zum Rosten. Die hilfreiche Rust Proof Scroll ist recht oft zu finden, wirkt aber leider nur für ein Level. Kommt ihr auf die nächste Etage, ist der Schutz wieder aufgehoben.
Medusa - macht euch blind und krank, verringert die maximal HP. Die Recover Potion kann euch wieder stärken, aber benutzt sie nicht zu früh.
Mercury - verringert dauerhaft eure Angriffsstärke
Trunadai - lähmt euch, das tut zwar nicht weh, aber die folgenden Attacken schon
Sasuke - stiehlt Gegenstände, das tut weh, wenn plötzlich die beste Waffe verschwunden ist

Level 10 - Diese Etage ist schwer. Besonders, wenn man nicht darauf vorbereitet ist. Der ganze Raum ist ein einziger großer Saal. So kommen gleich alle Gegner auf einmal auf euch losgestürmt. Bleibt immer an der Wand und versucht sie euch einzeln vorzunehmen. Sind eure HP dem Ende nahe, rennt was das Zeug hält, bis ihr euch wieder erholt habt. Behaltet also immer einen Fluchtweg im Auge. Dann stellt euch wieder dem Kampf. Habt ihr die grünen Fledermäuse erledigt, wird es einfacher, da die anderen Gegner nicht ganz so schnell sind.
Aber es geht auch wesentlich Nerven schonender. Benutzt einfach eine Chaos Scroll, dann irren alle Gegner ziellos umher und ihr könnt sie ganz in Ruhe bewältigen.

Level 30 - Diese Etage ist euer Ziel. Das Holy Goblet ist im großen Raum in der Mitte zu finden und wird natürlich gut bewacht. Bleibt erst im oberen Teil und beseitigt nach und nach die Gegner in dem Gang rund herum, damit ihr Platz zum rennen habt. Heilt euch zunächst in einer Ecke und versucht dann die Gegner einzeln oder in kleinen Gruppen aus dem Hauptraum herauszulocken und stürmt nicht unbedacht hinein.
Auch hier geht es mit einer Chaos Scroll wesentlich leichter. Die Gegner werden automatisch alle besiegt, sobald ihr das Holy Goblet eingesammelt habt.

auf dem Dach - Habt ihr Level 30 gemeistert, erwartet euch der Oberdrache auf dem Dach des Schlosses zum finalen Kampf. Wer nun nicht die richtige Ausrüstung besitzt, wird kaum eine Chance haben. Hilfreich sind hier:
Quicken Potion - dadurch könnt ihr eine Aktion mehr machen
Slow Cane - damit macht ihr den Drachen langsamer und es steht 3:1
Magic Rings - egal ob Flame, Lightning oder Blizzard, werft alles drauf
Magic Canes - wie bei den Ringen egal welche, benutzt alle aus sicherer Entfernung
Habt ihr alles verbraten geht mit der besten Waffe in den Nahkampf über. Habt ihr sogar eine Super-Waffe, solltet ihr keine Probleme haben und der Dragon ist Geschichte. Ansonsten solltet ihr noch 2-3 Heal Potion in der Tasche haben.

Super-Waffen - Werft Blood Sword, Skull Lance und Golden Axe nicht gleich fort! Sie sind zwar verflucht, aber nach der Behandlung mit einer Weapon Power Up Scroll sind alle, egal welche, stärker als jede andere Waffe (WP=101). Außerdem trifft damit fast jeder Schlag und selbst die gefährlichsten Gegner hauchen meist nach zwei Treffern ihr Leben aus.

 

Waffen, Rüstungen und magische Gegenstände

In Fatal Labyrinth gibt es verschiedene Waffentypen.
Bögen müssen zunächst angelegt und dann benutzt werden. Brauchbar, wenn man zu schwach für den Nahkampf ist. Aber die Wirkung ist nur klein.
Shurikens braucht man nicht extra anlegen und sind meist stärker als Pfeil und Bogen.
Äxte sind zwar super stark, aber treffen leider nur selten.
Speere treffen zwar fast immer, haben aber nur eine geringe Wirkung. Sie sind aber das beste Mittel gegen schleimige Monster und Kristalle.
Schwerter sind scharf und genau, und bilden einen guten Kompromiss zwischen Kraft und Genauigkeit.

Schwerter

Knife - 01 PW

Short Sword - 02 PW

Long Sword - 04 PW

Cutlass Sword - 07 PW

Steel Sword - 10 PW

Shinobi Sword - 12 PW

Silver Sword - 14 PW

Gradius - 16 PW

Lightning Sword - 18 PW

Masamune - 21 PW

Excalibur - 25 PW

Blood Sword - 00 PW - verflucht, aber nach einem Weapon Power Up sehr wirkungsvoll

Äxte

Hand Axe - 07 PW

Battle Axe - 15 PW

Heavy Axe - 20 PW

Rolmillian Axe - 26 PW

Golden Axe - 00 PW - verflucht, aber nach einem Weapon Power Up sehr wirkungsvoll

Speere

Spear - 01 PW

Lance - 02 PW

Trident - 05 PW

Tiger Lance - 10 PW

Skull Lance - 00 PW - verflucht, aber nach einem Weapon Power Up sehr wirkungsvoll

Fernwaffen

Short Bow - 01 PW

Shuriken - 02 PW

Long Bow - 03 PW

Elf Bow - 06 PW

Sagittarius Bow - 10 PW

Evil Bow - 00 PW - verflucht, aber nach einem Weapon Power Up sehr wirkungsvoll

Schilde

Leather Shield - 01 AR

Wood Shield - 02 AR

Large Shield - 04 AR

Steel Shield - 06 AR

Silver Shield - 08 AR

Platinum Shield - 15 AR

Evil Shield - 00 AR - verflucht

Helme

Leather Helm - 01 AR

Chain Helm - 03 AR

Iron Helm - 05 AR

Steel Helm - 07 AR

Silver Helm - 12 AR

Hyper Helm - 15 AR

Dark Helm - 00 AR - verflucht

Rüstungen

Leather Armor - 02 AR

Ring Armor - 06 AR

Chain Armor - 08 AR

Scale Armor - 10 AR

Silver Armor - 16 AR

Battle Armor - 22 AR

Lambada Armor - 00 AR - verflucht

Zauberstäbe

Anti Magic Cane - verhindert Magie des Gegners

Blizzard Cane - Eisangriff

Flame Cane - Feuerangriff

Hypnosis Cane - Hypnotisiert den Gegner

Kamikaze Cane - tödlicher Angriff

Lightning Cane - Blitzangriff

Pit Cane - erschafft ein Loch im Boden und hindert Gegner daran, euch zu folgen

Slow Cane - verlangsamt den Gegner

Wooden Cane - ein einfacher Holzstab

Potions

Blinder Potion - trübt eure Augen und die Karte wird wieder verdeckt.

Chaos Potion - verwirrt dich und macht deine Laufrichtung unkontrollierbar, wirf sie besser auf den Gegner

Curse Removal Potion Potion - hebt Flüche auf

Heal Potion - füllt die HP auf

Hunger Potion - reduziert eure Lebensmittel bis auf 1

Poison Potion - reduziert die Lebenspunkte

Power Up Potion - erhöht die Angriffskraft

Quicken Potion - macht euch schneller, dadurch kann man 2 Mal attackieren

Recover Potion - befreit von Flüchen und füllt die HP auf

Slow Potion - reduziert deine Bewegungsgeschwindigkeit

Spruchrollen

Appraise Scroll - offenbart die Wirkung eines Gegenstandes

Chaos Scroll - verwirrt alle Gegner auf der Map, auch wenn sie "nachwachsen"

Curse Removal Scroll - hebt Flüche auf

Newspaper - einfach nur eine Zeitung

Rust Proof Scroll - verhindert das Rosten der Ausrüstung

Search Scroll - macht alle Gegenstände in der Map sichtbar

Sleep Scroll - schläfert dich ein

Strength Up Scroll - erhöht die Verteidigungskraft

Teleport Scroll - teleportiert dich an einen anderen Ort der Map. Manchmal die letzte Fluchtmöglichkeit

Weapon Power Up Scroll - erhöht die Angriffskraft, macht verfluchte Waffen brauchbar

Rings

Armor Ring - erhöht die Verteidigungskraft

Blinder Ring - hüllt dich in eine Nebelwand, meist unerwünscht, kann aber bei der Flucht hilfreich sein

Blizzard Ring - geworfen ein wirkungsvoller Eisangriff

Curse Ring - verdirbt dein Essen und lässt dich hungern

Flame Ring - geworfen ein wirkungsvoller Feuerangriff

Food Ring - verringert den Lebensmittelverbrauch

Heal Ring - lässt den Kämpfer schneller heilen

Lightning Ring - geworfen ein wirkungsvoller Blitzangriff

Power Up Ring - erhöht die Angriffskraft

 

Codes

FF941 10050 - unsterblich

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019