Musiksteuerung

Castle Of Illusion starring: Mickey Mouse

HOT
Cover Genre: Jump'n Run spielbar auf: PAL, NTSC
Spielerzahl: 1
Features:
Sprache: englisch
Hersteller: Sega, The Walt Disney Company Version: Version
erschienen: 1990
System: Mega Drive
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Tipps | Codes | Pics | Musik/MP3 | Kommentar

Beschreibung:

Es war einmal eine Maus.
Herzlich willkommen in Vera City, wo das Leben fröhlich ist und jeder in Frieden lebt. Alle bis auf einen. Da ist jemand neidisch auf Minnies Schönheit und Beliebtheit, die Hexe Mizrabel. Eines Tages, wo sich eben noch Mickey und Minnie glücklich tanzend im Kreise drehten, bricht ein fürchterliches Unwetter los und mit ohrenbetäubendem Getöse kommt die Hexe auf ihrem Besen und entführt Minnie. Mickey muss doch was tun! Und er folgt ihr bis zum ...Schloss Der Illusionen.
Soweit der Vorspann zum ersten Jump'n Run aus den Disney Studios für den MD.
Seid ihr am Schloss angekommen, gebietet ein kleiner Wicht zur Eile, da die Hexe versucht Minnies Schönheit zu rauben. Er verrät Dir noch, dass Du die sieben Regenbogensteine brauchst, um die Hexe zu besiegen und warnt euch vor deren Hüter, dem Meister der Illusion.
Dann macht ihr euch auf den Weg und betretet das Schloss.
Drinnen erwarten euch fünf Türen, welche nacheinander betreten werden. Hinter jeder dieser Türen befindet sich eine andere Welt, sprich ein Level. So kommt ihr durch den Wald, das Spielzeugland, eine Berglandschaft, eine Zuckerwelt und eine Bibliothek bis ihr schließlich über die alte Turmuhr zu den Gemäuern der Hexe kommt.
Die Feinde werden dabei einfach zerhopst, oder mit gezielten Würfen von Äpfeln oder Murmeln aus dem Weg geräumt. Außer der "Munition" sind in den Levels auch noch punktebringende Diamanten, lebensfüllende Sternchen und auch Extraleben versteckt. Sind alle Leben verbraucht, stehen noch drei Continues zur Verfügung. Zumindest im normalen Level. Habt ihr auf hard gestellt, müsst ihr leider ohne auskommen!

Bewertung:

Wenn man "Disney" hört, denkt man gleich an wundervolle Trickfilme wie Susi und Strolch, Arielle und Das Dschungelbuch. Die Gamesbranche wurde hellhörig bei den ersten Gerüchten über die Softwareentwicklung des Cartoongiganten. Dementsprechend waren die Neugier und Erwartungen hoch, was Disney für ein Game abliefert.
Und wie auch schon vor zig Jahren bei den Trickfilmen, waren auch bei den Games die Ergebnisse bahnbrechend und herausragend.
Disney weiß um den Marktwert des Namens und hat sich außerordentlich bemüht, dem gerecht zu werden.
Fangen wir bei der Präsentation an. Es gibt einen liebevollen Vorspann der nicht nur aus wenigen Bildern besteht, immer wieder kleine animierte Zwischensequenzen und natürlich einen filmreifen Abspann. Wie auch in Disney's Filmen kommt der Humor nicht zu kurz und man kann sich wegen der Story, den witzigen Animationen, dem Sound und der Musik oder den verrückten Kleinigleiten der Level das Schmunzeln kaum verkneifen.
Der Hauptdarsteller braucht sich nicht hinter seinem Cartoonvorbild verstecken. Die Zeichenqualität und die Animation ist so detailiert, wie in keinem anderen Game. Endlich steht mal die Figur nicht nur still da, sondern wackelt verlegen mit der Hüfte, blinzelt näckisch mit den Augen, oder rudert verzweifelt mit den Armen, wenn man zu dicht an einer Kante steht. Ebenso komisch sind die Soundeffekte (das "Plopp", wenn sich Mickey den Kopf stößt *g*) und natürlich die erstklassige Musik, die den detailierten Landschaften noch die Krone aufsetzt, die sich aber hier durch meine Komprimierung doch irgendwie sch... anhört :/ *g*
Die Level sind kaum vom Trickfilm zu unterscheiden, fein gezeichnet, reichlich animiert und aus mehreren Ebenen bestehend, was den räumlichen Effekt bestärkt. Die Level sind zwar nicht besonders groß, dafür aber sehr abwechslungsreich. So wechselt es mittendrin zwischen Tag und Nacht, oder es gibt kleine versteckte Bonusräume.
Die Rundenbosse sind ebenso nett ausgedacht und animiert, aber stellen nur für die Jüngsten wirklich eine harte Nuss dar.
Die Steuerung ist makellos. Sie reagiert prompt und sensibel, so dass man z.B. Sprünge sehr genau steuern kann. Dabei ist sie ausgesprochen einfach gehalten und sollte niemandem Probleme bereiten.
Probleme sollte generell niemand haben, da das Game doch sehr einfach ist. Ich würde sagen, der jungen Zielgruppe angepaßt.
Ich kann es jedem empfehlen, der ein Pad halten kann :)
Natürlich könnte man die Leichtigkeit als Mangel bezeichnen, denn gute Spieler dürften schon nach kurzer Zeit das Ende erreichen, aber der Spaßfaktor ist recht hoch und man spielt es auch gerne noch einmal und noch einmal und und ... *g*
Aber man kann den Schwierigkeitsgrad auch anpassen. Dazu gibt es in den Optionen (endlich mal nicht nur trockener Text *g*) drei Einstellungen. Practice ist dabei wirklich nur zum Üben und für's Kindergartenalter. Man hat Gelegenheit die drei ersten Level in stark gekürtzter Fassung und mit sehr wenigen Gegnern anzuspielen. Der Normal Mode stellt die nächste Stufe dar. Diesmal wird das ganze Game gespielt. Die Gegner sind mittelmäßig, so dass auch diesen jeder schaffen sollte. Dann gibt es noch den Hard Modus. Dieser ist dann doch eher für die etwas erfahreren Spieler. Die Feinde sind zahlreich und etwas heimtückisch. Aber nicht nur das, sondern auch die Gestaltung der Level ist etwas verändert und schwerer geworden. So gibt es jetzt zahlreiche Stellen, welche nur durch millimetergenaue Sprünge und exzellentes Timing zu bewältigen sind, die man vorher noch einfach durchlaufen konnte.
Ein Spiel der Sonderklasse. Das Erstlingswerk von Disney ist Anlass zur Freude und läßt auf weitere Games hoffen.
Ich möchte hier noch auf Castle of Illusion für das MS verweisen. Inhalt ist gleich, Qualität ebenso hoch, natürlich mit leichten Abstrichen bei Grafik und Sound. Jedoch ist das Game um einiges schwerer und es sind mehr Rätsel zu lösen.

Tipps:

Es gibt wirklich viel zu entdecken in Vera City. In fast jeder Runde ist ein Geheimraum versteckt. Sucht nur ordentlich alles ab :)

Der Secret Bonus wird an Hand der gesammelten Gegenstände berechnet. Je mehr man davon am Ende noch hat, um so größer ist er.

Extra Leben

Im zweiten Abschnitt des Spielzeug Levels gibt es kurz vor dem Ausgang ein Beutel mit zehn Murmeln. Sammelt ihn ein und geht weiter nach rechts, bis zu einem Sprungteufel. Der Ausgang ist nun auch schon zu sehen. Trefft den Gegner mit einer Murmel und geht wieder zurück, um erneut die Geschosse einzusammeln. Dafür gibt es reichlich Punkte und es kann beliebig of wiederholt werden. Bald hat man so ein paar Extra Leben zusammen.

die Levelbosse

Level 1: Springe über den heranrollenden Baumstamm und dann auf ihn, wenn das Gesicht zu sehen ist.
Level 2: Warte geduckt in der linken Ecke die Boxattacke des Clowns ab. Springe dann auf eine Feder und lande mit dem Hintern auf ihm
Level 3: Warte etwas links von der Mitte, bis du das Sprunggeräusch des Wassermanns hörst. Zögere dann noch einen Moment und mache dann auch einen Sprung, so dass er von unten gegen dich springt.
Level 4: Stelle dich auf eine der mittleren Säulen und warte auf den Drachen. Taucht er an der Seite auf, springe einfach hoch, dass Du auf seinem Kopf landest. Erscheint er in der Mitte, flüchte zur anderen Seite.
Level 5: gehe an den Schwertkämpfer bis er grinst. Dann schlägt er zu und du springst auf ihn. Bei Mizrabel stelle dich auf eine der oberen Plattformen und warte wo sie auftaucht. Begebe dich dann über sie und springe drauf. Die Feuerbälle tun deinem Hintern nicht weh...

Codes:

FFF3210000 - unendlich Zeit
FFFF43001B - Levelanwahl
FFF3250003 - unendlich Leben
FFF3210005 - unendlich Äpfel
FFF3230003 - unverwundbar

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4 Screenshot 5 Screenshot 6 Screenshot 7 Screenshot 8

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019