Musiksteuerung

Army Men Sarge's Heroes

Wertung
Cover Genre: Action
Spielerzahl: 4
Features: VMU (3), VP, 60Hz
Passwort
Sprache/Text: Englisch/Deutsch
Hersteller: 3DO, Midway, Saffire Version: Version
erschienen: 2000
System: Dreamcast
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Tipps | PW | Cheats | Musik/MP3 | Video | Kommentar

 

Beschreibung:

Es ist Krieg! Aber die Gegner sind Plastiksoldaten! General Plastro von der braunen Armee will die Macht an sich reißen. Die graue und die blaue Armee wurden schon überrannt und nun bist du alleine die letzte Hoffnung. Du bist Sergeant Hawk "Sarge" und du stellst dich der Übermacht entgegen, General Plastro zu stoppen und so ganz nebenbei Vikki, deine Geliebte, die Tochter deines Vorgesetzten aus der Gefahrenzone zu retten.
Die Figuren sind seit der hilfreichen Plastearmee aus Toy Story bekant. Vikki erinnert dann aber eher an Laca Croft, was ich persönlich aber nicht schlecht finde :)
Als Einzelkämpfer steht dir zu Beginn der Feldzug oder das Trainingslager zur Wahl. Wer in Ruhe reinschnuppern möchte kann sich gerne erst ins Bootcamp bewegen, um sich mit der Steuerung und den Waffen vertraut zu machen, aber nötig ist es nicht.
Deine Figur läuft mit der Richtungstaste, X feuert die Waffe, B wechselt zu Nächsten, mit A wird gesprungen und Y schmeißt dich in den Sand. Das Steuerkreuz blendet die Karte ein. L ist zum Anvisieren und R für den Super-Zoom beim Scharfschützen. Weiter kann der Held sich noch an Kanten hochziehen, rollen, strafen und sogar den Moonwalk. ;)
Die Missionen führen dich dann durch diverse Gegenden, vom Wald, über Dörfer, Gärten bis in die verschiedenen Zimmer des Hauses. Die Missionen sind dabei immer recht eindeutig beschrieben und vorgegeben. Im Prinzip heißt es, begebe dich zu Punkt A und mache alles platt, was dir auf dem Weg begegnet. Einige Level lassen sich mit großem Getöse durchballern, bei anderen bleibt man lieber unbemerkt und schleicht sich langsam um die Ecken und entledigt sich der Gegner mit dem Scharfschützengewehr, so bald sie ins Sichtfeld kommen. Aber es gibt auch Level, in denen man einen Schutzbefohlenen erfolgreich eskortieren muss. 16 sehr unterschiedliche Level hat der Einzelspieler zu bewältigen.
Als Bewaffnung steht alles zur Verfügung, was dem Soldatenherz Freude bereitet. Vom Sturmgewehr, über Handgranaten und Flammenwerfer bis hin zum Mörser. Damit lassen sich selbst Panzer die man grad so erkennt vom Bildschirm putzen. Insgesamt stehen 12 Waffen zur Wahl, welche aber in jeder Mission erst neu eingesammelt werden müssen, vom Sturmgewehr mal abgesehen. Munition und Erste Hilfe Koffer sind überall im Gelände verstreut und warten nur darauf, eingesammelt zu werden.
Außer der Mission gibt es noch den Mehrspielermodus. Hier können 2-4 Spieler gegeneinander antreten. Auf 7 verschiedenen Karten wird gekämpft, bis jemand die zuvor festeglegte Anzahl (3/5/10) an Kills geschafft hat.

 

Bewertung:

Als ich das Spiel zum ersten Mal startete, war ich total begeistert. Die Grafik ist sehr schön, Die Musik animiert zum Mitwippen und die Ballergeräusche wummern bis in die Magengrube. Es ist auf jeden Fall ein Spiel, wo sich der Anschluss an die Stereoanlage lohnt, um seine Nachbarn mal so richtig zu schocken ;)
Aber wenn man dann den Feldzug beginnt, ist die erste Begeisterung auch recht bald verflogen. Das Spiel wird sauschwer und man braucht viel Geduld um alle Missionen zu schaffen. Einige können schon mehrere Stunden dauern und dann gibt es eben immer wieder Situationen, in denen man ohne Vorwarnung in einen Hinterhalt gerät. Entweder man ist von allen Seiten umzingelt, oder es wird von irgendwo geschossen und man braucht ewig, den Schützen zu entdecken. Und wenn dies dann kurz vor Missionsende geschieht, nachdem man schon 2 Stunden gespielt hat... braucht man zumindest öfter mal 'ne Pause, weil es mit der Zeit einfach nur frustet. Es gibt leider nur Passwörter für die Missionen. Auf Rücksetzpunkte, Speicherpunkte zwischendurch wurde verzichtet.
Leider muss man die Level aber nicht nur aus taktischen Gründen häufig neu beginnen, sondern auch aus technischen Gründen. So ist mir aufgefallen, dass die Steuerung stellenweise megahaklig ist. So zeigt sich das Spiel gelegentlich störrisch, die Waffe zu wechseln, was z.B. im Kriechen sowieso nicht geht und die Sprungtaste zeigt sich auch mitunter sehr funktionslos. Grade im Wohnzimmerlevel, wo man auf der Couch umherhüpft fällt dies dramatisch auf, weil jeder Sturz den Tod bedeutet... Bei einer Plastefigur??? Ja! Leider. Bei dem Level war es einfach nur nervig.
Und da wir grade bei der Steuerung sind, möchte ich noch eine Kleinigkeit bemängeln. Sarge kann sich an Kanten hängen und hochziehen. Warum aber nicht die Kante auch herunterklettern oder einfach nur fallen lassen?...
Und ein weiteres technisches Manko ist mir aufgefallen. So ist es mir zwei Mal passiert, dass ich in den Bergen beim Suchen nach geeigneten Stellen zum Klettern in eine Wand gesprungen bin und da gefangen war. Sowas darf nicht passieren. Wenn man mal hinter die Kulissen sehen kann, ok... aber gleich einsperren? Das geht nicht. Auch dies hat zur Bewertungsminderung geführt.
Und was mir auch nicht gefallen hat, war der Mehrspielermodus. Leider kann man nur gegen reale Spieler antreten. Bots stehen leider nicht zur Verfügung. Die Level sind nur relativ klein und da sich ja alle Mitstreiter gegenseitig auf dem Bildschirm verfolgen können, weiß man wo der Andere steckt und was der macht. Außerdem hat jeder Spieler einen bestimmten Startpunkt. Wird also einer getötet, kann man sich dort in der Nähe postieren und braucht nur auf seine Wiedergeburt zu warten. So ist es nicht wirklich zu gebrauchen und bringt auch nicht viel Spass.
Aber ich will nicht nur meckern. Es gibt auch gute Sachen. So lässt sich im Startmenü eine von 5 Sprachen auswählen, was ja auch nicht normal ist. :)
Die Grafik gefällt ansonsten sehr gut. Auch wenn es hinterher irgendwie unlogisch ist, wenn man erst ganze Armeelager und Dörfer in normaler Größe hat und später im Garten und Haus auf Zwergengröße schrumpft... aber egal. Meine Vermutung ist, dass dies nicht von Anfang an Plastesoldaten sein sollten. Und nur aus Angst vor Indizierung wurde das Spiel gewaltig entschärft und in eine Spielzeugwelt verlagert. Bekunden tun das die blutigen Reste gesprengter Kameraden im Gartenlevel... echt lecker. Daher hat das Spiel auch erst FSK16.
Fragwürdig ist weiter, warum ein Schuss in den Zeh genauso tödlich ist, wie mitten ins Gesicht.
Am besten am ganzen Spiel gefällt mir eigentlich der Sound. Die Musik geht voll ins Ohr und passt hammermäßig zur Stimmung. Entweder leise, bedrohlich oder auch hektisch und laut. Einfach super. Von klassischer Marschmusik über Groove bis Rock ist alles vorhanden. Ebenso perfekt finde ich die Soundkulisse. Das Klappern der Panzerketten, die Schritte, das Abfeuern der Waffen, die Explosionen... alles sehr realistisch.
Als Einzelspieler macht es schon irgendwie Spass. Man muss nur genug Geduld haben. Aber wenn man es durchgespielt hat, ist man echt froh, es geschafft zu haben und man wird es einfach weglegen, ganz ganz weit weg...

 

Tipps:

Du hast Feuer gefangen? Dann schmeiß dich auf die Erde und roll dich!

Im Level Fort Plastro wird das Portal (Levelende) von 2 Mechs bewacht. Die sind mit dem Mörser recht leicht zu zerstören. Du hast den nicht? Dann such weiter!

 

PW:

AttackCLNLGRMM
Spy BlueTRGHTR
BathroomTDBWL
Riff MissionMSTRMN
ForestTLLTRS
Hoover MissionSCRDCT
Thick MissionSTPDMN
Snow MissionBLZZRD
Shrap MissionSRFPNK
Fort PlastroGNRLMN
Scorch MissionHTTTRT
ShowdownZBTSRL
SandboxHTKTTN
KitchenPTSPNS
Living RoomHXMSTR
The Way HomeVRCLN

 

Cheats:

Hier sind nun einige Cheats die man in der Code-Eingabe im Menü eintippen kann. Das Meiste seh ich als Gaudi und weniger hilfreich. Ist schon lustig, die Level als Rosa Hase, Skelett oder Riese zu durchstapfen, aber nützlich ist es nicht, und nötig wohl schon gar nicht.
Die letzten Cheats verändern nur die Texturen sind also nicht hilfreich, sondern eher hinderlich, aber als Belustigung der Programmierer ist es wohl spassig :)
Auch die Codes für Waffen und Munition müssen nicht sein, da eigentlich genug zu finden ist.

All CharactersBTTLN
All WeaponsRMSRPLS
Big Foot LivesBGFTLVS
Disco MadnessDSCMDNSS
Evil SpiritVLSPRT
Fat HeadFTHD
Johnny BreezeJHNNBRZ
Living LargeLVNGLRG
Lunar GravityLNRGRVT
Max AmmoBNGBNGBNG
Peanut HeadPNTHD
Robyn MileyRBNML
Saffire Making ofSFFRMV
Sleepy HollowSLPHLLW
Stealth ModeSTLTHMD
Test InfoTHDTST
Play as a DinosaurDNSR
Play as a Little LassLTTLLSS
Play as a Pink BunnyPNKBNN
Play as a SkeletonSKLL
Play as a Super HeroSPRHR
Play as Bad GuyMDTRPR
Play as GrimmGRMMRPR
Play as HooverNMMNS
Play as Nice GuyHPPCMPR
Play as PlastroTNVLLN
Play as RiffTNKKLLR
Play as SargeMRCNHR
Play as ScorchFRDCHCKN
Play as ShrapNCMNS
Play as ThickBGGRNMN
Play as VikkiGRLPWR
Face of Alexis PinoFCFLXSPN
Face of BradFCFBRD
Face of BrentFCFBRNT
Face of Brie AtanganFCFBRNTNGN
Face of BryanFCFBRN
Face of Carrie RenstromFCFRRRNSTRM
Face of Chad RobertsonFCFCHDRBRTSN
Face of DannyFCFDNN
Face of DustinFCFDSTN
Face of HalFCFHL
Face of JeremyFCFJRM
Face of John RenFCFJHNRN
Face of JohnnyFCFJHNN
Face of JunFCFJN
Face of KathyFCFKTH
Face of Megan RenstromFCFMGNRNSTRM
Face of Midway TestingMDWTSTNG
Face of MikeFCFMK
Face of Nikki PinoFCFNKKPN
Face of RichardFCFRCHRD
Face of RobynFCFRBN
Face of Ryan NixFCFRNNX
Face of SteveFCFSTV
Face of StewartFCFSTWRT
Face of ToddFCFTDD
Face of Tyler RenstromFCFTLRRNSTRM
Face of Virhil AbadFCFVRGLBD

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019