Musiksteuerung

Alex Kidd 4 In Shinobi World

Wertung
Cover Genre: Action Jump'n Run    
Spielerzahl: 1
Features:  
Sprache: englisch
Hersteller: Sega Version: Version
erschienen: 1990
System: Master System
durchgespielt: ja

 

Beschreibung | Bewertung | Tipps | Pics | Video | Kommentar

Beschreibung:

Offensichtlich ist Alex Kidd grad auf Hochzeitsreise mit seiner Prinzessin auf dem Planeten Shinobi. Als plötzlich finstere Wolken den blauen Himmel verdunkeln, grelle Blitze niedergehen, eine schwarze Gestalt herabsinkt und mit deiner Braut wieder verschwindet. Eh du dich versiehst, krachen wieder Blitze herab und diesmal taucht eine helle Gestalt auf, der Weiße Ninja. Und er erzählt dir vom Dark Ninja, der deine Braut entführt hat, um allmächtig zu werden. Diesen hatte er schon vor 10.000 Jahren verbannt, aber konnte seine Wiederkehr nicht verhindern. Nun hilft er dir, die Welt zu retten und deine Prinzessin zu befreien. Er schickt dir eine magische Kugel, welche dir seine Kräfte verleihen. Nun bist du bereit für den Kampf und machst dich auf den Weg durch die Shinobi World.
Damit Alex seine Aufgabe bewältigen kann, hat er wieder fleißig dazu gelernt. Wie es sich für einen Ninja gehört, kann er nun geschickt mit dem Schwert umgehen und natürlich auch Wurfmesser einsetzen, wenn er sie denn findet. Außerdem kann er schwimmen, krabbeln, im Zickzack enge Schächte empor springen und wie wild an Laternen oder anderen Stangen wirbeln, um als Feuerball seinen Feinden entgegen zu fliegen. Natürlich hilft ihm das auch, um besonders hohe oder schmale Passagen zu erreichen, denn die gibt es zahlreich und teilweise gut versteckt in der Shinobi Welt. So sollte man immer seine Augen nach versteckten Räumen offen halten, wenn man die Stadt, den Hafen, den Dschungel und den Tempel des Dark Ninja durchstöbert. Zu finden gibts außer Waffen und Powermagie auch einen Wirbelsturmangriff und Herzen, welche den Lebensbalken füllen oder ganze Leben.

Bewertung:

Eigentlich, rein chronologisch gesehen, ist dies ja der letzte, also fünfte Teil mit Alex Kidd. Denn der MD Titel wurde ja bereits ein Jahr früher entwickelt. Aber da er dennoch erst kurze Zeit nach den MS Titeln erhältlich war, habe ich mir diese Nummerierung angewöhnt.

1990 erschien ja das Hammespiel The Revenge Of The Shinobi. Dies und der Erfolg der anderen Alex Kidd Games, waren wohl Grund genug, um im gleichen Jahr noch diesen Titel auf den Markt zu bringen.
Der Titel verrät es ja schon. Hier wurde fleißig abgekupfert, vom großen Vorbild Super Shinobi.
Die Grafik ist dabei sehr liebevoll und detailreich gestaltet und gehört sicher mit zu dem Besten vom MS. Auch die Animationen sind recht gelungen. Immer wieder trifft man auf Übereinstimmungen des Shinobi Vorbilds, sowohl bei der Levelgestaltung, den Feinden oder auch den Endgegnern.
Was die Ohren zu hören bekommen geht auch voll in Ordnung. Die Soundeffekte sind ebenso stimmig, wie die Musik.
Das beste am Game ist aber mit Sicherheit, die gute Spielbarkeit und das Gameplay. Die Steuerung funktioniert ohne Probleme und sehr genau. Die Level sind abwechslungsreich und übersichtlich, bieten aber auch einige Geheimnisse.
Im Gegensatz zum großen Original ist der Schwierigkeitsgrad hier sehr weit unten angesetzt. Zählte The Revenge Of Shinobi mehr zu den knallharten Actiongames, siedelt sich Alex Kidd mehr bei den Fungames für die Jüngeren an, was jetzt aber in keinem Fall Kritik bedeuten soll.
Zu bemängeln ist einzig und allein, dass die Level relativ kurz und mit nur vier an der Zahl bedeutend zu wenige sind. Dies ist auch der Grund, dass Shinobi World bei mir haarscharf am HOT vorbeigeschrammt ist. So sieht ein durchschnittlicher Spieler sicher spätestens nach einer Stunde den Abspann und man ist enttäuscht bis traurig, dass alles schon vorbei ist. Aber so ist es super für ein Spielchen zwischendurch geeignet, welches man gern immer mal wieder hervorkramt.
Shinobi light in seiner schönsten Form. :)

Tipps:

Der beste Tipp ist sicher, Leben zu sammeln und dazu hat man reichlich Gelegenheit. Denn ist der Lebensbalken voll und man würde in der nächsten Kiste wieder ein Herz finden, wird das automatisch zum 1Up. Dies sollte man auch beachten, wenn man mehere Kisten findet und nicht gleich alle auf einmal öffnen.
Weiterhin sollte man bei den ersten drei Entgegnern versuchen, mit den Wurfmessern dort anzukommen. Diese sind immer irgendwo versteckt und garantieren einen Sieg ohne große Anstrengung. Wenn man sie nicht hat, ist dies allerdings gutes Training für das letzte Level, wo man noch einmal gegen Kabuto und Robster antritt, bevor man auf Hanzo trifft. Dann aber ohne Wurfmesser.

 

Screenshot 1 Screenshot 2 Screenshot 3 Screenshot 4 Screenshot 5 Screenshot 6 Screenshot 7 Screenshot 8

 

zurück

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019