Süß-Saure Eier

wir brauchen:

  • 80 g Speck

  • 50 g Margarine

  • 6 Eier

  • Kartoffeln

  • Balsamicoessig, Mehl, Salz, Zucker

  • 2 Töpfe

 

so wird's gemacht:

Als erstes wird das gesalzene Kartoffelwasser aufgesetzt. Die Kartoffeln werden geschält und geschnitten und müssen dann etwa 20 Minuten kochen.
In der Zwischenzeit wird die Soße gemacht. Als erstes wird der Speck in kleine Würfel geschnitten und zusammen mit der Margarine in dem anderen Topf ausgelassen. Wenn der Speck langsam Farbe bekommt (nicht verbrennen lassen), kommen 2 Esslöffel Mehl hinzu. Alles wird gut verrührt, damit keine Klümpchen entstehen. Nun muss es eine Weile köcheln, bis das brutzelnde Mehl die Soße dunkel färbt. Dabei immer viel umrühren, damit nichts anbrennt.
Ist die Soße dunkel genug, wird sie mit Kartoffelwasser abgelöscht.
Achtung!!! Das dampft und spritzt sehr! Verbrennungsgefahr!
Gib soviel Flüssigkeit hinzu, bis die Soße dünn genug ist. Nun wird mit Salz, Zucker und Balsamicoessig (1-2EL) abgeschmeckt. Dieser Essig macht die Soße noch etwas dunkler, aber es würde auch anderer gehen. Ist kein Essig vorhanden, kann die Säure auch mit Zitronensaft erreicht werden.
Ist es den Wünschen entsprechend, fehlen nur noch die Eier. Damit sie alle gleich lange kochen, werden sie zuvor in einer Schüssel aufgeschlagen. Achte darauf, das Eigelb nicht zu beschädigen. Dann kommen alle auf einmal vorsichtig in die Soße und bei kleiner Hitze ist das Ei nach etwa 5 Minuten gestockt und es kann serviert werden.

Guten Appetit!

 

Kommentar

 

Copyright SEGA-OLDIES.de © 1999-2019